Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Herz-, Gefäß- und Diabeteszentrum

Kardiologie und Internistische Intensivmedizin

Kardiologische Kompetenz im Herzen der Stadt

Mit dem Anspruch einer persönlichen Beratung und Betreuung bietet Ihnen die Klinik für Kardiologie umfassende medizinische Kompetenz und Erfahrung sowie modernste, innovative Technologien auf höchstem Versorgungsniveau. Wir behandeln jährlich weit mehr als 5.000 stationäre Patienten - die Kardiologie St. Georg ist damit eine der größten kardiologischen Kliniken in Deutschland.

Wir bieten unseren Patienten das gesamte Spektrum einer modernen Herzmedizin und legen besonderen Wert auf die individuelle Planung von Diagnostik, Therapie und Nachsorge. Unser Behandlungsangebot umfasst sämtliche Herzkreislauferkrankungen: von der Prävention bis zur Intensivmedizin unter Nutzung bereits etablierter Verfahren, bis hin zu neuesten, spezialisierten Technologien.

Weitere Informationen zu unseren inhaltlichen Schwerpunkten entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten: neben sämtlichen Herzrhythmusstörungen, z.B. der Katheterablation bei Vorhofflimmern, der Herzschrittmachertherapie sowie Schlaganfallprävention mittels Vorhofohrverschluß, gehören die minimalinvasive Behandlung von Herzklappenerkrankungen (z.B. TAVI, Mitra-Clip) sowie von Herzkranzgefäßerkrankungen (z.B. PTCA mit Flussmessung) und die Betreuung von Patienten mit Herzschwäche zu unserem Spektrum.

Gerne sind wir mit unserem hochspezialisierten Team für Sie da.

Prof. Dr. Stephan Willems für das Team der Kardiologie

Unsere Schwerpunkte

Podcast: Vorhofflimmern

Wie gefährlich ist es, wenn unser Herz aus dem Takt gerät? Das verrät Professor Dr. Stephan Willems, seit 1. Juli 2019 als Nachfolger von Professor Kuck Kardiologie-Chefarzt an der Asklepios Klinik St. Georg, in einer neuen Folge der "Digitalen Sprechstunde", dem Podcast von Hamburger Abendblatt und Asklepios. "Man darf sich nicht verrückt machen, Extraschläge hat jeder. Aber das sogenannte Vorhofflimmern kann indirekt gefährlich werden, weil es das Schlaganfallrisiko steigert", so der renommierte Spezialist, der lange am UKE tätig war. Welche Therapien das Mittel der Wahl sind und wie Smartwatches bei der Früherkennung helfen können, das verrät der habilitierte Mediziner im Gespräch mit Vanessa Seifert.

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Informationen für Zuweiser

Seite teilen: