Herz-, Gefäß- und Diabeteszentrum

Kardiologie

Jedes Herz schlägt anders

Unsere Abteilung bietet Ihnen umfassende medizinische Kompetenz und Erfahrung, modernste, innovative Technik und höchste Versorgungsansprüche - ob stationär, ambulant oder in der integrierten Versorgung. Für Ihre Genesung arbeiten hochspezialisierte Bereiche im Herz-, Gefäß- und Diabeteszentrum eng zusammen. Durch eine individuelle Beratung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge gewährleisten wir das gesamte Spektrum der modernen Herzmedizin. Wenden Sie sich gerne an uns.

Unser Behandlungsangebot umfasst alle etablierten sowie im Rahmen von Forschungsvorhaben verfügbaren medikamentösen und katheter- oder device-gestützten Therapien der Herzkreislauferkrankungen (zum Beispiel Herzrhythmusstörungen, Aorten-/Mitralklappenerkrankungen und Vorhofflimmern).

Im Jahr 2016 haben wir über 5.700 stationäre Patienten behandelt - damit ist die Kardiologie St. Georg eine der größten in Norddeutschland.

Als Patient unseres Zentrums können Sie auf Wunsch eine zweite Expertenmeinung bezüglich der Therapie der Herzklappenerkrankungen, Herzrhythmusstörungen und der Herzinsuffizienz (Herzschwäche) einholen und so mit einem guten Gefühl Ihre Behandlungsentscheidung treffen.

Unser Leistungsangebot

Wir bieten Ihnen durch individuelle Beratung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge das gesamte Spektrum moderner Herzmedizin an.

Unsere Schwerpunkte

NDR Visite

Neuer Herzschrittmacher im Miniformat

Undichte Mitralklappe: Prof. Dr. Kuck im Experten-Interview

Wissenschaft & Forschung

Eric N. Prystowsky Fellows Clinical Research Award für Dr. C. Heeger

Eric N. Prystowsky Fellows Clinical Research Award für Dr. C. Heeger

Dr. Christian Heeger wurde  von der Heart Rhythm Society der „Eric N. Prystowsky Fellow Clinical Research Award 2017“  im Rahmen des Heart Rhythm Congress 10.-13.05.17 in Chicago verliehen.

Das Thema der Arbeit lautet:

"Long term outcome and incidence of stroke and Left Atrial Appendage Thrombus formationa after electrical Isolation of the left Atrial Appendage for the Treatment of Atrial Tachyarrhythmias“

Autoren:

Christian-H. Heeger, Andreas Rillig, Peter Wohlmuth, Shibu Mathew, Roland Tilz, Christian Sohns, Bruno Reißmann, Christine Lemes, Tilman Maurer, Ardan M. Saguner, Francesco Santoro, Johannes Riedl, Andreas Metzner, Karl-Heinz Kuck, and Feifan Ouyang.

-> Heart Rhythm Society

Wissenschaftspreis der Gertrud-Spitz-Stiftung für PD Dr. Andreas Metzner

Foto Wissenschaftspreis für PD Dr. Metzner
Von links: Prof. Dr. Günter Breithardt, Laudator, Preisträger PD Dr. Andreas Metzner (M.) und Prof. Dr. Hellmut Oelert, Vorsitzender des Wiss. Beirats der Deutschen Stiftung für Herzforschung. © Thomas Hauss

Wissenschaftspreis der Gertrud- Spitz-Stiftung für PD Dr. Andreas Metzner

Für seine Forschungsleistungen zur Vorbeugung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen auf dem kardiologischen Fachgebiet der Elektrophysiologie wurde der Hamburger Kardiologe Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Metzner von der Deutschen Stiftung für Herzforschung (DSHF) und der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) mit dem Wissenschaftspreis der Gertrud- Spitz-Stiftung ausgezeichnet. PD Metzner ist seit 2013 Oberarzt in der Kardiologie und Elektrophysiologie der Asklepios Kliniken St. Georg in Hamburg.

Der Wissenschaftspreis wird seit 2012 für herausragende Leistungen in derElektrophysiologie vergeben. „Ich freue mich, dass mit Ihnen ein Forscher ausgezeichnet wird, der neben der klinischen Versorgung bereits so erfolgreich wissenschaftlich tätig gewesen ist und von dem wir weitere Beiträge zur klinischen Elektrophysiologie und Kardiologie erwarten dürfen“, würdigte Herzspezialist Prof. em. Dr. med. Dr. h. c. Günter Breithardt, ehemaliger Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik C der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Metzners Verdienste.

Nach Prof. Karl-Heinz Kuck im Jahr 2012 ist PD Dr. Andreas Metzner bereits der zweite Träger des Wissenschaftspreises der Gertrud-Spitz-Stiftung in der Abteilung für Kardiologie der Asklepios Klinik St. Georg.

Privatdozent Dr. Alexander Ghanem: Ernennung zum außerordentlichen Professor

Herz-Aktionstag: Alarmzeichen Atemnot - Leiden Sie unter Herzschwäche?

Samstag, 4. November 2017, 10.00 - 14.00 Uhr
Asklepios Klinik St. Georg, Haus E (Zugang über Haus C oder S)

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Herz-Aktionstag. Informieren Sie sich rund um das Thema Herzschwäche, stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten und testen Sie Ihr persönliches Risiko!

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 18.00 Uhr
Di
8.00 - 18.00 Uhr
Mi
8.00 - 18.00 Uhr
Do
8.00 - 18.00 Uhr
Fr
8.00 - 16.30 Uhr

Seite teilen: