Chirurgisch-Traumatologisches Zentrum

Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Optimale Akutversorgung nach Unfällen

Wir bieten unseren Patienten mit Unfallverletzungen aller Schweregrade kompetente Hilfe. Unser Schwerpunkt liegt in der Versorgung mehrfach verletzter und schwerverletzter Patienten. Als eine der wenigen Kliniken in Hamburg haben wir die Zulassung zum Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV).

Zur Stabilisierung von Knochenbrüchen wenden wir alle anerkannten Methoden differenziert und individuell auf unsere Patienten abgestimmt an.

Neben der Akutversorgung umfasst unser Leistungsspektrum auch Spätfolgen nach Unfällen, wie zum Beispiel frühzeitiger Gelenkverschleiß, Knochen-Fehlheilungen oder Pseudarthrosen (verzögerte Heilung von Brüchen) , sowie bösartige Erkrankungen, Entzündungen und Fehlstellungen am Skelettsystem. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Rekonstruktion nach schweren Gelenksverletzungen.

Durch die enge Kooperation mit der Abteilung Frührehabilitation und Physikalischen Medizin beginnt die Rehabilitation unserer Patienten bereits auf der Intensivstation.

In der Klinik- und Ärzteliste des "Focus" , in der Top-Mediziner aufgeführt sind, sind wir in den Bereichen Unfallchirurgie, Orthopädie, Kniegelenks- und Wirbelsäulenchirurgie gelistet und gehören damit zu den besten Zentren für Orthopädie und Unfallchirurgie in Deutschland. Unsere Ärzte des Chirurgisch-Traumatologischen Zentrums werden regelmäßig zu nationalen und internationalen Kongressen als Referenten eingeladen.

Unsere Schwerpunkte

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Unser Team

Fachinformationen

Paul-Sudeck-Gesellschaft & Deutsche Kniegesellschaft: Innovationen in der Kniechirurgie. Workshop mit praktischen Übungen. 14. Juli 2017

Seite teilen: