Barrierefreiheit

Barrierefreiheit ist ein wichtiges Thema für die Asklepios Kliniken. Wir unterstützen die Entwicklung einer Kultur der Zugehörigkeit und Teilhabe (Inklusion). Menschen mit und ohne Behinderung leben und arbeiten zusammen.
Barrieren müssen im Kopf und im Herzen abgebaut werden.

Was bedeutet Barrierefreiheit in der Asklepios Klinik St. Georg?

Barrierescouts der Patienteninitiative haben unsere Kliniken besucht und Empfehlung zur Verbesserung gegeben. In allen unseren Kliniken gibt es einen Ansprechpartner für Barrierefreiheit. Dieser kümmert sich um besondere Patientenanliegen. Sprechen Sie uns gerne an – wir bemühen uns ständig uns zu verbessern. Ihre Hinweise helfen uns dabei.

Neu- und Umbauten werden barrierefrei umgesetzt. Bestehende bauliche Barrieren werden abgebaut. Alle zentralen Bereiche der Klinik und die Klinik selbst sind barrierefrei zugänglich. Auf dem Geländer der Asklepios Klinik St. Georg sind eigene Parkbereiche für Behinderte ausgewiesen.

Unsere Grünen Damen und Herren (Besuchsdienst) bieten einen unterstützenden Service. Sie begleiten Patienten und Besucher auch zu Untersuchungen oder auf die Station.

Liegen und Betten in der Klinik sind höhenverstellbar. Es gibt separate Waschbereiche für Behinderte auf den Stationen. Dort sind die Spiegel kippbar. Die Waschtische sind unterfahrbar. Es gibt Haltegriffe und freie Flächen zum Abstellen von Rollatoren und Rollstühlen.

 

Barriereinformationen zum neuen Internetauftritt:

Wir haben bei Konzeption, Design und technischer Programmierung darauf geachtet, dass unser neuer Internetauftritt möglichst barrierearm ist, konkret:

  • Touch first: Alle Links und Funktionen sind leicht mit dem Finger bedienbar.
  • Kontraste: Der Farbkontrast bei Schrift, Links und Buttons ist ausreichend stark und entspricht den Vorgaben der BITV2.
  • Schriftgröße: Die Schrift ist bei wichtigen Texten mindestens 16px groß. Keine Schrift ist kleiner als 14px. (Außer Copyright-Angaben)
  • Einfachheit: Navigation, Aufbau von Seiten, Modulen und Funktionen sind aufs Wesentliche beschränkt. Die Kernfunktion ist klar herausgearbeitet.
  • Linkkennzeichnung: Links sind klar gekennzeichnet und fordern zum Anklicken auf.
  • Tastaturbenutzbarkeit: Alle Links, Buttons, Formulare und Funktionen sind per Tastatur benutzbar - der Standort / :focus ist dabei deutlich zu erkennen.
  • Hierarchie und Struktur: Seiten, Artikel und Module sind klar gewichtet und durch Überschriften strukturiert (im Design sowie im Code) Jedes Modul hat eine Überschrift.
  • Javascript: Alle Javascript-Module sind sinnhaft mit Wai-Aria angereichert und funktionieren mit Screenreadern.

Seite teilen: