Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Herz-, Gefäß- und Diabeteszentrum

Allgemeine und endovaskuläre Gefäßchirurgie

Ihre Experten für Gefäße

Die Gefäßchirurgie an den Asklepios Kliniken St. Georg und Wandsbek ist Teil des "Gefäßzentrum Ost".

In engster Zusammenarbeit mit Experten der Angiologie, Kardiologie, Neurologie und Herzchirurgie bieten wir Patienten mit Gefäßerkrankungen ein individuelles und fachübergreifendes Behandlungskonzept.

Die Abteilungen des Gefäßzentrums haben ein zertifiziertes Qualitätsmanagement und handeln nach den international anerkannten medizinischen Leitlinien. Die Ergebnisse unserer Arbeit werden auf nationalen und internationalen Kongressen vorgestellt und in wissenschaftlichen Veröffentlichungen niedergelegt.

Für uns Ärzte, Pflegekräfte und alle anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Sie als Patient immer im Mittelpunkt. Wir gehen besonders flexibel auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein. Durch die enge Vernetzung mit den Spezialisten der anderen Fachabteilungen decken wir das gesamte Spektrum der Gefäßmedizin auf allerhöchstem Niveau ab.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unser Leistungsangebot

Die Gefäßchirurgie der Asklepios Kliniken St. Georg und Wandsbek verfügt über ein außergewöhnliches Behandlungsspektrum, das von komplexen Operationen an der Hauptschlagader (Brustkorb, Bauch) bis hin zur endovenösen (minimalinvasiven) Krampfaderverödung durch Radiowellen reicht.

Podcast: Aorta-Erkrankungen

„Wenn an der Aorta, dem größten Gefäß unseres Körpers und dem zentralen Verteiler, Probleme auftreten, dann kann man sich leicht vorstellen, dass das dramatische Konsequenzen haben kann“, erklärt Professor Dr. Thomas Koeppel in einer neuen Folge der „Digitalen Sprechstunde“, dem erfolgreichen Podcast von Hamburger Abendblatt und Asklepios.

Der habilitierte Mediziner, der nach Stationen an den Universitätskliniken von Aachen und München seit knapp fünf Jahren als Chefarzt die Gefäßchirurgie an den Asklepios Kliniken St. Georg und Wandsbek verantwortet, gilt als renommierter Experte auf dem Gebiet der Aorta-Erkrankungen. „Wir sehen und behandeln in unserem Gefäßzentrum verschiedene Krankheitsbilder, darunter entzündliche Veränderungen der Aorta, kalkbedingte Verschlüsse, aber vor allem Aneurysmen, damit meinen wir krankhafte Aussackungen. Auch Einrisse im Bereich der Hauptschlagaderwand sind möglich.“

Wie diese sogenannte Dissektion behandelt wird und welche beiden Operationen bei Aneurysmen das Mittel der Wahl sind, das erklärt der Chefarzt im Gespräch mit Abendblatt-Redakteurin Vanessa Seifert.

Online-Artikel

Erkrankte Aorta: "Wie eine tickende Bombe im Bauch"

Hamburger Abendblatt Artikel vom 12.02.2020

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Unser Team

Medien

Diabetischer Fuß

Sie erreichen uns

Mo
8:00 - 16:00 Uhr
Di
8:00 - 14:30 Uhr
Mi
8:00 - 16:00 Uhr
Do
8:00 - 16:00 Uhr
Fr
8:00 - 16:00 Uhr

Liebe Zuweiser,

hinter dem DocCheck finden Sie einige Hinweise für Sie sowie direkte Kontaktmöglichkeiten zu unserem Team.

Sie müssen JavaScript aktivieren, um diese Information abrufen zu können.

DocCheck Authentifizierung

Bitte authentifizieren Sie sich über

Seite teilen: