Tauchmedizin

Der Tauchsport wird in Deutschland zum Großteil von gut ausgebildeten und ausgerüsteten Tauchern durchgeführt. Neben den sogenannten Urlaubstauchern, die warmes und klares Wasser bevorzugen, gibt es zunehmend auch viele Menschen, die hierzulande bei wenig Sicht und eiskaltem Wasser in Seen, dem Meer, Steinbrüchen und neuerdings auch in Bergwerken tauchen. Die Bandbreite der verwendeten Geräte reicht hierbei von einer Flasche mit Pressluft bis hin zu vielen Zusatzflaschen mit verschiedenen Luftgemischen für unterschiedliche Tiefen. Aber auch das Apnoetauchen (Tauchen ohne Geräte), die ursprünglichste Form des Tauchens, findet immer mehr Zuspruch und wird heute auf Leistungsniveau betrieben. Für die Druckänderung beim Auf- und Abtauchen ist dabei eine exzellente Belüftung der Ohren und Nebenhöhlen notwendig. Die meisten Probleme gehen dabei vom Mittelohr und der Tube („Ohrtrompete“) aus, sodass bei Beschwerden der HNO-Arzt Ihr erster Ansprechpartner ist.

Wir bieten Ihnen eine tauchmedizinische HNO-Sprechstunde an, durchgeführt von unserem Oberarzt Herr Dr. Graefe, der selbst ein erfahrener Taucher ist. Er besucht jährlich themenbezogene Weiterbildungen und besitzt die gültige Weiterbildung Tauchtauglichkeitsuntersuchungen der GTÜM (Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin). Herr Dr. Graefe wird sich viel Zeit für Sie nehmen und alle medizinischen Möglichkeiten ausschöpfen, damit Sie weiterhin Ihren Beruf oder Ihr Hobby ausüben können.

Unsere Leistungen

  • Tauchtauglichkeits-Bescheinigungen für den HNO-Bereich
  • Analyse von Problemen beim Tauchen mit Trommelfellmikroskopie und Endoskopie der Nasennebenhöhlen, der Hördiagnostik sowie Druckausgleichstests
  • Reisemedizinische Empfehlungen für Taucher
  • Analyse der Tubenfunktion mit operativer Erweiterung des Tubendurchmessers (Tubendilatation)
  • Behandlung von Ohrentzündungen
  • Behandlung von Barotraumata des Mittelohres
  • Analyse der Hörleistungen und Besprechung der Therapieoptionen nach stattgefundener Dekompressionserkrankung (DCS)

Komplette Tauchtauglichkeitsuntersuchungen führen wir nicht durch, auch nicht nach G31

Ihr Ansprechpartner:

Dr. med. Hendrik Graefe, Oberarzt
Tauchtauglichkeit GTÜM e.V.
Ausbildung nach CMAS/DTSA *** (Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques / Deutsches Tauchsportabzeichen) / APNOE ** / PADI AOWD (Professional Association of Diving Instructors  Advanced Open Water Diver)
E-Mail: h.graefe@asklepios.com

Seite teilen: