Dreidimensionale Bestrahlungsplanung

Die dreidimensionale Bestrahlungsplanung bildet die Grundlage für eine optimierte Strahlendosisverteilung im Tumorbereich. Sie ist zudem die Basis für die Behandlung nach dem VMAT-Verfahren.

Um die Strahlentherapie individuell für jeden unserer Patienten planen zu können, erstellen wir in einem ersten Schritt ein Computertomogramm der zu behandelnden Körperregion. Dies erfolgt bereits in der Position/Lagerung, in der der Patient auch später bestrahlt wird.

Die hochpräzisen Schichtaufnahmen der Computertomografie dienen als Grundlage für die sich anschließende dreidimensionale Bestrahlungsplanung. Hierbei werden die Tumorregion sowie die umgebenden, gesunden Organe, die bei der Bestrahlung möglichst geschont werden sollen, definiert und dreidimensional rekonstruiert.

Weiterführende Informationen

Seite teilen: