Kein Zutritt für Erreger! Welthygienetag in den Asklepios Kliniken

Aktionstag Asklepios Klinik St. Georg: 4. Mai 2018, 11 - 14 Uhr, Haus C


Der neu gestaltete Eingangsbereich Haus C: "Kein Zutritt für Keime. Hand drauf!"

Wenn sich Patienten im Krankenhaus eine Infektion zuziehen, wird in der Öffentlichkeit gerne von „Krankenhauskeimen“ gesprochen, als ob die Erreger sich dort fest eingenistet hätten und auf geeignete Opfer warten würden. Tatsächlich werden bis zu 90 Prozent der gefürchteten multiresistenten Erreger von außen in die Kliniken eingeschleppt – häufig von Patienten selbst, aber auch von Besuchern.

Zum Welttag der Handhygiene informieren die Hamburger Asklepios Kliniken am 4. Mai darüber, wie jeder Besucher mit seinem eigenen Hygieneverhalten zur Patientensicherheit beiträgt. Die Asklepios Klinik St. Georg und das Asklepios Westklinikum Hamburg demonstrieren die Verantwortung jedes Einzelnen noch radikaler: Unter dem Motto „Kein Zutritt für Keime. Hand drauf!“ werden die Eingänge umgestaltet: Auf grünem Untergrund steht in Riesenlettern die unmissverständliche Aufforderung, die Desinfektionsspender an der Tür schon vor dem Betreten zu benutzen.

„Für die Asklepios Kliniken in Hamburg steht die Hygiene an erster Stelle und ist die Basis für die Patientensicherheit im Krankenhaus“, sagt Dr. Thomas Wolfram, Sprecher der Geschäftsführung der Asklepios Kliniken Hamburg. „Wir haben als erste ein engmaschiges Monitoring der Besiedlungen und Infektionen mit multiresistenten Erregern durchgeführt. Daher wissen wir, dass die Mehrzahl der Erreger ins Krankenhaus reingetragen werden“, so Wolfram weiter. Aufgrund dieser Erkenntnis liegt beim diesjährigen Welttag der Händehygiene der Schwerpunkt darauf, wie jeder selbst zur Infektionsvermeidung beitragen kann - auch Besucher und Angehörige. Denn auch diese können mit ihrem Verhalten das Risiko für Infektionen mindern. Wichtig ist es, sich vor und nach dem Betreten des Patientenzimmers die Hände zu desinfizieren. Dr. Wolfram hofft, dass die Desinfektionsspender nicht nur am Aktionstag benutzt werden. „Sparsamkeit ist hier völlig falsch am Platz. Und wer einmal im Schwarzlicht gesehen hat, wie viele Erreger er ohne Desinfektion an den Händen hat, benutzt die Spender gern“, davon ist Dr. Wolfram überzeugt. Dass diese Motivation funktioniert, dafür spricht auch eine Studie, deren Ergebnisse Asklepios 2016 veröffentlicht hatte: Sie hatte ergeben, dass für zwei von drei Deutschen bei einem Krankenhausaufenthalt die Ansteckung mit einem multiresistenten Erreger die größte Sorge ist. Umso besser, wenn man selbst dazu beitragen kann, dieses Risiko zu reduzieren.

Aktionstag am 4. Mai 2018: Die Asklepios Kliniken Altona (11 – 14 Uhr, 1. Etage vor der Sitzgruppe), Barmbek (Eingangshalle), Nord-Heidberg (12 – 14 Uhr, Eingangsbereich), Wandsbek (11 – 13 Uhr im neu gestalteten Eingangsbereich), Harburg (11:30 – 14:30 Uhr, Eingangsbereich), St. Georg (11 – 14 Uhr, Haus C, Eingangsbereich) und das Asklepios Westklinikum Hamburg (10 – 14 Uhr, Lobby Haus 4) klären an Informationsständen über die  Bedeutung der Handhygiene auf, schulen Besucher und beantworten Fragen zur richtigen Händedesinfektion.

Über die einzelnen Angebote der Hamburger Asklepios Kliniken informiert die Internetseite www.asklepios.com/daumenhoch.

Bei Asklepios ist das Hygienemanagement fester Bestandteil des Programms Patientensicherheit. Mit Medilys verfügt der Klinikbetreiber über ein eigenes Labor und eine Abteilung Krankenhaushygiene mit kompetenten Krankenhaushygienikern, die zudem die Kliniken dabei unterstützen, die aktuellen Erkenntnisse und Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zeitnah umzusetzen, und sie in allen Fachfragen berät. Die Asklepios Kliniken in Hamburg führen alle nach und nach das HYSYST Hygienekonzept ein. Dabei werden speziell die Handkontaktflächen besonders gereinigt. Aufkleber zeigen dem Personal diese kritischen Stellen an. Hier finden Sie einen Film, der über das Konzept informiert.

Die Kampagne „Aktion Saubere Hände“ wurde 2008 mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit gegründet und basiert auf der WHO-Kampagne „Clean Care is Safer Care“.

Aktionstag in St. Georg am 4. Mai 2018, 11 - 14 Uhr, Haus C

Unsere Experten der Krankenhaushygiene

Erfahren Sie an unserem Informationstand Wissenswertes zur Händehygiene und testen Sie die Qualität Ihrer Händedesinfektion

  • Warum ist Händehygiene so wichtig?
  • Wie kann ich als Angehöriger und Besucher zur Verringerung von Infektionen beitragen?
  • Blue Box: Wie gründlich waschen bzw. desinfizieren Sie Ihre Hände?
  • Hautpflege-Tipps
  • Filmpräsentation rund um das Thema Hygiene / Aktion Saubere Hände

Besuchen Sie unseren Informationsstand! Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Das Team der Abteilung Krankenhaushygiene und die Firma Schülke

Seite teilen: