Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Anruf statt Wartezimmer / Notaufnahme:
    Bei Verdacht auf Infektion mit dem neuen Coronavirus kommen Sie bitte nicht direkt in die Notaufnahme, sondern rufen vorab Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an:
    ► Telefonnummer: 116 117
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen:
    Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
    Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Sonographie (Ultraschall) / Kontrastmittelsonographie

Präzise Diagnostik ohne Strahlung - die Sonographie (Ultraschall) ist ein wichtiges Verfahren bei der Erstdiagnose von Erkrankungen sowie bei der Differentialdiagnostik und kommt auch zur Verlaufskontrolle von Erkrankungen zum Einsatz.

Bei der Ultraschalldiagnostik werden keine Röntgenstrahlen, sondern Schallwellen eingesetzt, sodass die Untersuchung strahlungsfrei erfolgt.

Mit der Sonographie können nahezu alle inneren Organe,  Weichteilstrukturen und Blutgefäße des Körpers dargestellt werden.

Neben den Untersuchungen der Bauchorgane (Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Niere, Milz),  der Gefäße und der Schilddrüse führen wir - mit einer Erfahrung von über 10.000 Untersuchungen – Lymphknotensonographien z.B. nach Tumorerkrankungen durch. Ebenso große Erfahrung besteht bei der Untersuchung des Darmes z.B. bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.

Je nach zu untersuchender Körperregion werden unterschiedliche Schallköpfe und Schallfrequenzen verwendet. Sollte ein unklarer Befund vorliegen, kann eine Punktion zur Entnahme von Gewebeproben erfolgen.

Neben einer einfachen Ultraschalluntersuchung führen wir auch Doppler- und Kontrastmittelsonographien durch.

Die Dopplersonographie (Duplexsonographie) kombiniert Ultraschallbilder der Organe mit einer farbigen Darstellung des Blutflusses in den Gefäßen. Auch die Fließgeschwindigkeit des Blutes wird dabei gemessen.

Die Kontrastmittelsonographie, bei der eine vorherige Kontrastmittelgabe notwendig ist,  erfolgt zur Abklärung unklarer Befunde. Durch diese Untersuchung ist z.B. eine bessere Darstellung von Raumforderungen möglich als mit einer einfachen Ultraschalluntersuchung.

Je nach Untersuchungsregion dauert die Sonographie zwischen 10 – 20 Minuten.

Für eine ambulante sonographische Untersuchung oder Punktion in unserem Bereich benötigen Sie eine Einweisung für prästationäre Diagnostik Ihres Arztes.

Sie erreichen uns

Mo
8.30 - 15.30 Uhr
Di
8.30 - 15.30 Uhr
Mi
8.30 - 15.30 Uhr
Do
8.30 - 15.30 Uhr
Fr
8.30 - 15.30 Uhr

Seite teilen: