Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)

Der Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung, die durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel gekennzeichnet ist.

Diese Stoffwechselstörung kann unterschiedliche Ursachen haben, die sich durch verschiedene Diabetesformen ausdrücken. Die bekanntesten Formen sind der Diabetes Typ 1, Diabetes Typ 2, oder auch der Schwangerschaftsdiabetes.

Unser multiprofessionelles Team ist durch die Deutsche Diabetesgesellschaft (DDG) zertifiziert und bietet die Betreuung und Behandlung für folgende Patienten an:

  • Basis-Bolus-Therapie bei Typ 1 Diabetes
  • Insulinpumpentherapie (CSII), inkl. kontinuierlichem Glukosemonitoring (CGMS)
  • Tablettentherapie bei Typ 2 Diabetes (OAD)
  • Insulintherapie bei Typ 2 Diabetes (SIT, CT, ICT)
  • Therapie bei diabetischem Fußsyndrom
  • bei Bedarf angiologische und kardiologische Mitbetreuung im Rahmen des Herz-, Gefäß- und Diabeteszentruns

Begleitend bieten wir unseren Patienten strukturierte Diabetes-Seminare für die jeweiligen Therapieformen an.

Download Logo DDG Klinik für Diabetespatienten geeignet

Im August 2017 wurde unsere Klinik entsprechend der Richtlinie der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) als „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ zertifiziert.

Mit einem routinemäßigen Screening direkt bei der Aufnahme werden an der Asklepios Klinik St. Georg nicht nur Diabetespatienten klar identifiziert, sondern auch die, deren Erkrankung bislang unentdeckt geblieben ist. Es erfolgt dann eine leitliniengerechte Therapie. Patienten mit einem Diabetes sind bei uns also gut aufgehoben!

Focus Gesundheit

Auch in diesem Jahr ist die Asklepios Klinik St. Georg in Deutschlands größtem Krankenhausvergleich des Nachrichtenmagazins FOCUS wieder unter den 100 besten Kliniken.

Für das Ranking wertet der Focus Kennzahlen, die Qualitätsberichte der Kliniken, die Teilnahme an Qualitätsinitiativen sowie Telefoninterviews mit Ärzten und eine Patientenbefragung der Techniker Krankenkasse aus.

Die Asklepios Klinik St. Georg wird in der aktuellen Ausgabe des Focus als "Top-Nationales Krankenhaus" und "Top-Regionales Krankenhaus" gelistet und erhielt Platzierungen in den Bereichen

(Ausgabe "Focus Gesundheit" Nov./Dez. 2019)

Diabetes Mellitus Teil 1: 3 Fragen, 3 Antworten

©Asklepios

Diabetes mellitus wird umgangssprachlich auch als Zuckerkrankheit bezeichnet. Dabei ist der Blutzuckerwert bei dieser chronischen Stoffwechselerkrankung zeitweise oder ständig erhöht. Allein in Deutschland leiden rund 7 Millionen Menschen an Diabetes. Dr. Ulrich-Frank Pape, Chefarzt für Innere Medizin und Gastroenterologie in der Asklepios Klinik St. Georg spricht über die Bedeutung zuckerhaltiger Nahrungsmittel, über Prävention und Frühwarnzeichen bei Diabetes mellitus.

Diabetes Mellitus Teil 2: 3 Fragen, 3 Antworten

©Asklepios

Veränderte Essgewohnheiten und ein zunehmender Bewegungsmangel führen weltweit zu einem drastischen Anstieg des Diabetes mellitus Typ 2. Herz-Kreislauf-Beschwerden, Nieren- und Nervenerkrankungen können die Folge der erhöhten Blutzuckerwerte sein. Dr. Ulrich-Frank Pape, Chefarzt für Innere Medizin und Gastroenterologie in der Asklepios Klinik St. Georg spricht über die Rolle der Ernährung bei einem Patienten mit Diabetes mellitus, über den Unterschied von Insulininjektionen bzw. einer Insulinpumpe und über Möglichkeiten nach einer Diabetes mellitus - Diagnose wieder zuzunehmen.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 14.00 Uhr
Di
8.00 - 14.00 Uhr
Mi
8.00 - 14.00 Uhr
Do
8.00 - 14.00 Uhr
Fr
7.30 - 13.30 Uhr

Seite teilen: