Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Klinische Forschung

Durch unsere klinische Forschung beteiligen wir uns ständig an der Weiterentwicklung und Verbesserung der Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten Ihrer Erkrankung. Zu diesem Zweck und um Ihnen frühzeitig den Zugang zu neuen Medikamenten oder Behandlungsmethoden zu ermöglichen, können wir Ihnen oftmals die Behandlung im Rahmen einer klinischen Studie anbieten.

Wir helfen Ihnen bei

Eine klinische Studie ist eine wissenschaftliche Untersuchung, in der Sie nach einem vorher festgelegten Plan untersucht und behandelt werden. Alle Wirkungen und Nebenwirkungen der Behandlung dokumentieren wir genau und werten diese aus. Der Studienplan wird von einem Team aus Ärzten und anderen Wissenschaftlern entworfen und vor Behandlungsbeginn nach strengen Regeln von Ethikkommissionen und Behörden geprüft. Erst wenn die Kriterien erfüllt sind, wird die Durchführung der Studie genehmigt. Alle Medikamente, die wir Ihnen verschreiben, müssen in klinischen Studien untersucht worden sein. Jede gute Vorhersage zu Heilungschancen und Nebenwirkungen einer Behandlung, die wir Ihnen in den Beratungsgesprächen ausführlich erklären, beruht auf den Ergebnissen klinischer Studien.

Wir kooperieren eng mit mit Prof. Pfreundschuh aus Homburg von der Deutschen Studiengruppe Hochmaligne Non-Hodgkin-Lymphome (DSHNHL Hamburg, Homburg, Göttingen, Leipzig). Wir sind sind Studienleiter mehrerer klinischer Studien zur Behandlung rasch wachsender Lymphome. Außerdem arbeiten wir für Sie aktiv unter anderem in folgenden Studiengruppen mit:

  • Deutsche Studiengruppe für niedrig maligne Non-Hodgkin-Lymphome (GLSG München)
  • Deutsche Hodgkin Studiengruppe (GHSG Köln)
  • German-Speaking Myeloma Multicenter Group (GMMG Heidelberg)
  • Deutsche CLL (chronische lymphatische Leukämie) Studiengruppe (CLLSG Köln)
  • Studienallianz Leukämie (SAL Dresden), die sich mit der Therapie der akuten Myeloischen Leukämie befasst
  • GMALL Frankfurt (akute lymphatische Leukämie)

Durch die eigene Entwicklung und Leitung von Studien sowie die Mitarbeit in anderen deutschen und internationalen Studiengruppen sind wir in der Lage, Ihnen zu Ihrer Erkrankung eine ausführliche Beratung auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft auch außerhalb klinischer Studien anzubieten.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an einer klinischen Studie entscheiden, werden Sie zusätzlich von unseren Mitarbeitern des Studiensekretariats betreut.

Das Studiensekretariat wird von Herrn Dr. Jehn oberärztlich geleitet, außerdem sind für jede Studie mindestens zwei erfahrene Fachärzte für Hämatologie und internistische Onkologie speziell zuständig. Weitere Mitarbeiter des Studiensekretariats sind Frau Heitmann und Frau Bürrig sowie jeweils ein Assistenzarzt der Klinik, die die Planung, Dokumentation und Auswertung von Studien begleiten.

Seite teilen: