Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Sexuell übertragbare Erkrankungen

Wir helfen Ihnen bei

Sexually transmitted infections (STI) sind Infektionserkrankungen, die auch sexuell übertragen werden. 

Dazu gehören

  • Viruserkrankungen (z.B. HIV, Hepatitis, Herpesinfektionen, Feigwarzen)
  • bakterielle Erkrankungen (z.B. Chlamydien, Gonokokken, Syphilis)
  • parasitäre Erkrankungen (z.B. Krätzmilben, Läuse).

 

Diagnostik und Behandlung

Einige STI (Chlamydien, Gonokokken) verlaufen oft asymptomatisch (Also ohne Beschwerden zu verursachen), können unbehandelt jedoch zu Infertilität (Unfruchtbarkeit) führen.

Symptome können zum Beispiel Juckreiz, Brennen beim Wasserlassen, Ausfluss, geschwollene Lymphknoten oder ein Hautausschlag sein. 

In einigen Fällen sind bestimmte Lokaltherapien oder Antibiotikainfusionen unter stationärer Betreuung notwendig.  Ihr Partner oder Ihre Partnerin sollte in der Regel auch behandelt werden. Wir empfehlen die Verwendung von Kondomen, um sich vor STI zu schützen.

Unser Leistungsspektrum:

  • Diagnostik der STI mittels einer Urinprobe, Blutabnahme, feingeweblicher Untersuchung einer Hautprobe und eines Abstrichs
  • Erstellung eines individuellen Therapiekonzepts inklusive Verlaufs- und Abschlusskontrollen
  • stationäre Infusionstherapien bei Syphilis
  • stationäre Behandlung bei ausgeprägtem Krätzmilbenbefall (Skabies) mit Permethrin und Ekzembehandlung

Seite teilen: