Katheterbehandlung (PTA)

Mit der Kathetertherapie kann eine Aufweitung von Arterieneinengungen und Wiedereröffnung von Gefäßverschlüssen erfolgen. Zur Stabilisierung kann ein Drahtröhrchen (Stent) eingesetzt werden.

Wir helfen Ihnen bei

 

Schaufensterkrankheit

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig!

Daher ist die Verbindung zu YouTube blockiert worden. Klicken Sie auf „Video jetzt ansehen“, um die Blockierung zu YouTube aufzuheben. Damit akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von YouTube.

Schaufensterkrankheit ©Asklepios

Ist eine Beinschlagader verengt oder verschlossen, können die Betroffenen nur noch kurze Strecken schmerzfrei gehen. Viele kaschieren diese sogenannte Arterielle Verschluss-Krankheit (AVK), indem sie so tun, als würden sie sich für die Auslagen in den Schaufenstern interessieren. 

Daher kommt der kuriose Name "Schaufensterkrankheit". Prof. Dr. Sigrid Nikol, Chefärztin der Angiologie der Asklepios Klinik St. Georg, erklärt, wie die Krankheit erkannt und behandelt werden kann.

Sie erreichen uns

Mo
8.00 - 16.00 Uhr
Di
8.00 - 16.00 Uhr
Mi
8.00 - 16.00 Uhr
Do
8.00 - 16.00 Uhr
Fr
8.00 - 16.00 Uhr

Seite teilen: