Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Thoraxchirurgie

Im Jahre 1891 entwickelte Gottfried Bülau am Allgemeinen Krankenhaus St. Georg eine Drainage, die die chirurgische Behandlung von Lungenerkrankungen in der ganzen Welt bahnbrechend vereinfachte. Seitdem haben sich die Möglichkeiten in der Thoraxchirurgie deutlich immer weiter entwickelt. Unsere Experten helfen Ihnen mit modernsten Operationsmethoden.

Wir helfen Ihnen bei

Heute können wir, meist durch eine sogenannte Schlüsselloch-Operation, bei der der Eingriff über winzige Schnitte erfolgt, vielfältige gut- und bösartige Beschwerden beheben.

  • thorakale Sympatektomie (operative Nervenblockade) bei primärer Hyperhydrosis (vermehrtes Schwitzen) der Hände
  • thorakale Sympatektomie bei Raynaud-Syndrom der Hände (plötzlich auftretendes Erblassen der Finger aufgrund einer Verengung der Blutgefäße)
  • partielle Pleurektomie (Entfernung des Brustfells) und Resektionen (Entfernung von Gewebeteilen) bei Pneumothorax (Luftansammlung im Lungenraum)
  • Blasen- und Zystenbildungen der Lunge (bullöses Emphysem)
  • Entzündungen innerhalb des Brustkorbs (zum Beispiel Lungenabszesse, Pleuraempyeme)
  • Behandlung von Lungenempyem (Eiteransammlungen)
  • Behandlung von Blutergüssen des Brustraums (Hämatothorax)
  • Tumore der Lunge, der Luftröhre sowie der Atemwege und des Mediastinums (senkrecht verlaufender Gewebsraum in der Brusthöhle), zum Beispiel:
    - Lungenkrebs (Bronchialkarzinome)
    - Metastasen (Absiedlungen) anderer Krebserkrankungen
    - gut- und bösartige  Veränderungen der Thymusdrüse (Thymome, zum Beispiel bei Myasthenia gravis).
  • diagnostische und palliative Eingriffe bei metastasierten Tumorleiden und maligen (bösartigen) Pleuraerguessen (VATS, atypische Resektionen, Pleurodesen)
  • Tuberkulosefolgen (Destroyed lung; persistierende Kavernen mit lokalen Komplikationen wie Aspergillome)

Sie erreichen uns

Mo
7.00 - 15.30 Uhr
Di
7.00 - 15.30 Uhr
Mi
7.00 - 15.30 Uhr
Do
7.00 - 15.30 Uhr
Fr
7.00 - 15.30 Uhr

Seite teilen: