Weiterbildungsbefugnisse

  • Chirurgie / FA Allgemeine Chirurgie / 24 Monate / LÄK Hamburg / WBO 2005 / spezieller Abschnitt /
  • Chirurgie / FA Chirurgie / 24 Monate / LÄK Hamburg / WBO 2005 / Basis-WB /
  • Chirurgie / FA Viszeralchirurgie / 48 Monate / LÄK Hamburg / WBO 2005 / spezieller Abschnitt /
  • Zusatzweiterbildung / Proktologie / 12 Monate / LÄK Hamburg / WBO 2005 /
  • Zusatzweiterbildung / Spezielle Viszeralchirurgie / 36 Monate / LÄK Hamburg / WBO 2005 /

Kurzvita

Weiterbildung Zusatzbezeichnung

  • Prokotologie

Universitäre Ausbildung

  • Cleveland Clinic, Cleveland 1997
  • Cleveland Clinic, Fort Lauderdale 1997
  • Keio University School Of Medicine, Tokio 1997
  • Kyoto University, Kyoto 1997
  • Memorial Sloan Kettering Cancer Center, New York 1997
  • Prince Of Wales Hospital, Syndey 2000
  • Roger Williams Medical Center, Providence 1997
  • Royal North Shore Hospital, Sydney 2000
  • University Of California, San Francisco 1997
  • University Of Melbourne, Melbourne 2000

Mitgliedschaften in medizinischen Fachgesellschaften

  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie
  • International Society Of Inraoperative Radation Therapy
  • Konvent der Leitenden Chirurgen
  • Vereinigung der Bayerischen Chirurgen
  • Vereinigung der Norddeutschen Chirurgen

Weitere Qualifikation

  • Chirurgische Endoskopie
  • Fachkunde Rettungsdienst
  • Grund- und Aufbaukurs Sonographie gemäß DEGUM

Forschung & Lehre

Forschungsschwerpunkte

  • Intraoperative Strahlentherapie (IORT)
  • Rektumkarzinom

Wissenschaftliche Interessen

  • Kolonkarzinom
  • Proktologie
  • Rektumkarzinom
  • Sarkome
  • Schilddrüsen-Chirurgie

Wissenschaftliche Auszeichnungen und Preise

  • Gerd-Hegemann-Reisestependium der Vereinigung Bayrischer Chirurgen 1999 zum Besuch von Zentren der kolorektalen Chirurgie in Australien
  • Müller-Osten-Preis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 2002: Intraoperative Strahlentherapie-Fortschritt durch ein CT-gestütztes Navigationssystem
  • Reisestependium 14th United European Gastroenterology Week 2006
  • Reisestependium der Deutschen Forschungsgemeinschaft 1997 - ISW, Acapulco, Mexiko, Alternatvies At Colorectal Carcinoma: IORT
  • Reisestependium der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2000: 2nd International Conference Of The International Society Of Intraoperative Radiation Therapy, Boston, USA
  • Reisestependium der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 1997 zum Besuch von Zentren der kolorektalen Chirurgie in den USA und Japan
  • Reisestependium der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie 2005 zum fachlichen Austausch mit Prof. Dr. Bismuth, Leberchirurg, Paris, Frankreich
  • Reisestependium der Japanischen Gesellschaft für Chirurgie 2003 zum Besuch des 100th Anuals Congress Of Japan Surgical Society
  • Reisestependium der Japanischen Gesellschaft für Chirurgie 2003 zum Besuch des 103th Anuals Congress Of Japan Surgical Society
  • Zuwendung der Willy und Monika Pitzer Stiftung 2006 in Höhe von 27.500 € für die Anschaffung eines Operationsinstrumentariums 'TEM - Trnasanale endoskopische Mikorchirurgie' Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda
  • Zuwendung der Willy und Monika Pitzer Stiftung 2006 in Höhe von 27.500 € für die Anschaffung eines Operationsinstrumentariums 'TEM - Trnasanale endoskopische Mikorchirurgie' Klinikum Offenbach

Aktuelle Lehrtätigkeit

  • Asklepios Medical School
  • Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Prüfungskommission der Freien und Hansestadt Hamburg für Heilberufe

Seite teilen: