Ausbildung bei Asklepios

Komm in unser Team

Wir bilden aus - für eine starke Gesundheitsversorgung von morgen: Ob als Gesundheits- und Krankenpfleger auf der Station, als Hebamme im Kreißsaal, als Operationstechnischer Assistent/-in (OTA) oder Anästhesietechnischer Assistent/in (ATA) im Operationssaal oder als Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen - bei uns legst du den Grundstein für ein interessantes Berufsleben.

Mehr als 2.600 Ausbildungsplätze in Gesundheitsberufen bietet Asklepios bundesweit. Mit 1.500 Ausbildungsplätzen sind wir in Hamburg sogar der größte Ausbildungsbetrieb der Stadt und betreiben mit dem Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG) die bundesweit größte Einrichtung der Branche. In der Asklepios Klinik Barmbek bieten wir mehr als 200 Ausbildungsplätze.

Ausbildung in der Asklepios Klinik Barmbek

Anästhesietechnische Assistenten (w/m)

Als Anästhesietechnischer Assistent ATA (w/m) unterstützen Sie die umfassende Betreuung und Versorgung unserer Patienten vor, während und nach einer Operation. Für diesen vielfältigen Beruf nah am Menschen brauchen Sie nicht nur fundiertes medizinisches Wissen, sondern auch die Fähigkeit, sich in den Ihnen anvertrauten Patienten sensibel und mitfühlend hineinzuversetzen.

Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit dem Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe.

Ausbildungsstart
jeweils am 15.02. und 15.08. des Jahres

Ausbildungsdauer
drei Jahre

Ansprechpartnerin in Barmbek
Nadin Möbius
OP Managerin
Tel.: (0 40) 18 18-82 81 07
n.moebius@asklepios.com

 

Mehr Informationen zur Ausbildung und das Bewerbungsportal findest du...

Gesundheits- und Krankenpfleger/in - auch in Teilzeit möglich

Hightech-Medizin, interdisziplinäre Teams, EDV-gestützte Dokumentation – in diesem Arbeitsumfeld bewegen sich Pflegekräfte heute. Praktisches und technisches Know-how sind gefragt. Doch der Beruf ist auch tief geprägt von Soft-Skills wie Einfühlungsvermögen, Beobachtungsgabe und Organisationstalent.

Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit dem Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe.

Ausbildungsstart
1. April
15. August
1. November

Ihre Bewerbung nimmt das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe selbstverständlich das ganze Jahr über gern entgegen.

Ausbildungdauer
3 Jahre

Ablauf der Ausbildung
Die erforderlichen theoretischen Kenntnisse vermittelt das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe im Blockunterricht in insgesamt 2.100 Unterrichtsstunden. Die praktischen Inhalte (2.500 Stunden) erlernen Sie in bei uns in der Klinik. Über die drei Jahre Ausbildungszeit wechseln sich Theorie und Praxis ab.

Ansprechpartnerin in Barmbek
Angela Dietzler
Abt. Ausbildung Pflege
Tel.: (0 40) 18 18-82 61 14
a.dietzler@asklepios.com

 

Mehr Informationen und das Bewerbungsportal findest du...

Hebammen / Entbindungspfleger

Hebammen übernehmen eine Vertrauensposition in jungen Familien - ihre Aufgabe ist es, werdenden Müttern von Beginn der Schwangerschaft über die Geburt bis ins Wochenbett mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und die natürlichen Vorgänge Schwangerschaft und Geburt fachlich zu begleiten.

Die Ausbildung und das Studium erfolgen in Kooperation mit dem Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe. Auf der Website des BZG finden Sie neben ausführlichen Informationen rund um die Ausbildung und das Duale Studium auch Ansprechpartner und Bewerbungsmöglichkeiten.

 

Mehr Informationen und das Bewerbungsportal findest du...

Hier kommst du auf die Seite...

Medizinische Fachangestellte (m/w)

Die Tätigkeitsbereiche Medizinischer Fachangestellter liegen insbesondere in der Assistenz bei der Untersuchung, Behandlung und Betreuung vor, während und nach der Behandlung von Patienten sowie in der Betriebsorganisation und -verwaltung bis hin zur Abrechnung und Dokumentation.

Ausbildungsdauer 
3 Jahre

Ablauf der Ausbildung
Die Ausbildung erfolgt im dualen System, das heißt in der Klinik und in der Berufsschule.

Ansprechpartnerin in Barmbek
Angela Dietzler
Abt. Ausbildung Pflege
Tel.: (0 40) 18 18-82 61 14
a.dietzler@asklepios.com

 

Kaufmann / Kauffrau im Gesundheitswesen

Bild: Zertifikat Handelskammer

Kaufleute im Gesundheitswesen planen und organisieren Geschäfts- und Leistungsprozesse in unterschiedlichen Arbeitsgebieten des Gesundheitswesens. Ihre Aufgaben erfordern Kenntnisse über rechtliche Grundlagen, Strukturen und Aufgaben sowie Qualifikationen in den Bereichen Kundenbetreuung, Dokumentations- und Berichtswesen, Marketing, Rechnungs- und Finanzwesen, Personalwirtschaft, Qualitätsmanagement und Materialwirtschaft.
 

Ausbildungsstart
01.08. eines Jahres
Für 2019 sind alle Ausbildungsplätze vergeben.

Ansprechpartner
Maren Heuck
Personalreferentin
Tel.: (0 40) 18 18-82 72 16
m.heuck@asklepios.com

Jana Bartels
Personalmanagement
Tel.: (0 40) 18 18-82 64 10
ja.bartels@asklepios.com

 

Operationstechnische Assistenten (m/w)

Operationstechnische Assistenten (OTAs) sind ein wichtiger Teil des Operationsteams. In der dreijährigen Ausbildung erlernen die Auszubildenden die vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst und in den Funktionsbereichen wie Ambulanz, Endoskopie und Zentralsterilisation.

Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit dem Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe.

Ausbildungsstart
Jeweils zum 15.02. und 15.08. des Jahres.

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ansprechpartnerin in Barmbek
Nadin Möbius
OP Managerin
Tel.: (0 40) 18 18-82 81 07
n.moebius@asklepios.com

 

Mehr Informationen zur Ausbildung und das Bewerbungsportal findest du...

Koch / Köchin

Unsere Küche ist zuständig für die Speisenversorgung der Personal-Cafeteria im Klinikum. Im Rahmen der Ausbildung eignen sich künftige Köche Rezepte an, erlernen das Herstellen von Speisen sowie Planung und Einkauf von Zutaten. Außerdem zählen das Zusammenstellen von Speisekarten und Menüvorschlägen, die Grundlagen einer gesunden Ernährung sowie umweltbewusstes und wirtschaftliches Handeln zu den Ausbildungsinhalten.

Ausbildungsstart
Jeweils der 01.08. eines Jahres

Ansprechpartner
Oliver Spiewak
Leitung Personal-Cafeteria
Tel.: (0 40) 18 18-82 77 35
o.spiewak@asklepios.com

Premiere: Schülerkurs Kinasthetics

Bild: Kinasthetik Kurs

Seit diesem Jahr  erhalten alle Auszubildenden der Gesundheits-und Krankenpflege in unserer Klinik einen zertifizierten Kinaesthetics Grundkurs. Den Anfang machte im Februar der Kurs 08-15, der kurz vor dem Examen steht. In vier Tagen – nach dem Schema 2 Tage Kurs, 1 Tag Praxistransfer, 1 Tag Kurs – beschäftigten sich die Pflege-Schülerinnen und Schüler mit Kinaesthetics Trainerin Elisabeth Meißner mit dem Kinaesthetics-Konzeptsystem, lernten die Bedeutung der eigenen aktiven Bewegung und der Selbstkontrolle alltäglicher Aktivitäten im pflegerischen Tun kennen und entwickelten ihre persönlichen Bewegungs- und Handlingfähigkeiten weiter – nicht zuletzt, um das Risiko von berufsbedingten Verletzungen und Überlastungsschäden zu reduzieren.

Neben der Theorie standen vor allem das Lernen anhand eigener Körpererfahrungen und der Transfer von Erfahrung und Wissen auf praktische Beispiele im Mittelpunkt des Kurses. Ein Erfolgskonzept, wie ein Blick in die Feedbackbögen zeigt: „Ich finde den Kurs sehr hilfreich, weil man Strategien für tägliche Probleme bekommt" – „Der Grundkurs schon während der Ausbildung kann falschen Strukturen entgegenwirken" - „Ich habe gelernt, mit einer anderen Sicht an den Patienten zu gehen und seine Ressourcen besser zu berücksichtigen" – „Mir hat besonders der Bezug zur Praxis gefallen und dass man selbst erleben konnte, wie sich Patienten fühlen."

Bereits den Auszubildenden einen Kinaesthetics-Grundkurs zu ermöglichen, ist ein weiterer Schritt hin zum Ziel, allen Pflegekräften in Barmbek eine Kinaesthetics-Ausbildung zukommen zu lassen.

Informationsgespräche

Für alle Fragen rund um die Ausbildung in der Pflege und für Informationsgespräche steht Frau Angela Dietzler (Abteilungsleitung Ausbilung Pflege) auch persönlich zur Verfügung. Schreibt ihr eine E-mail oder ruft Frau Dietzler gerne an. Falls sie einmal nicht am Platz sein sollte, hinterlasst eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Frau Dietzler ruft dann zeitnah zurück. Wir freuen uns von euch zu hören.

Seite teilen: