Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Die Asklepios Klinik Barmbek ist Mitglied im Asklepios Tumorzentrum Hamburg

Mit dem Asklepios Tumorzentrum Hamburg verfügen die Ärzte und Patienten der Metropolregion über eine moderne, wegweisende, vorbildliche Versorgungsstruktur. Hohe Expertise, schnelle Betreuung, umfassende Vernetzung sind die Basis für bestmögliche Behandlung.

Krebs ist nicht gleich Krebs

Der Begriff „Krebs“ steht für mehr als hundert verschiedene Erkrankungen. Gemeinsam ist allen Krebserkrankungen, dass sich körpereigene Zellen unkontrolliert vermehren, aggressiv in umliegendes Gewebe einwachsen und es zerstören. Je nachdem, welches Organ betroffen ist, welche Art von Zellen sich vermehrt und zu welchem Zeitpunkt eine Krebserkrankung entdeckt wird, gibt es ganz unterschiedliche Behandlungsansätze.

Zusammenarbeit ist entscheidend

Was jedoch alle Behandlungsstrategien verbindet, ist die Bedeutung von fachbereichsübergreifender Zusammenarbeit. Denn um eine Krebserkrankung zu behandeln, reicht in den seltensten Fällen ein einzelner Facharzt aus. Angefangen mit Onkologen als Experten für Krebserkrankungen über Spezialisten für Operationen am betroffenen Organsystem bis hin zu Radiologen, Humangenetikern und Psychologen: Sie alle sind in der Krebsbehandlung unersetzlich.

So hilft Ihnen das Asklepios Tumorzentrum Hamburg

Unter dem Dach des Asklepios Tumorzentrum Hamburg bündeln die sieben Hamburger Asklepios Kliniken ihre Kompetenzen bei der Behandlung von Tumorpatienten. Damit bietet Asklepios eine bestens koordinierte, umfassende und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung aller Tumorpatienten an. Egal an welchen unserer sieben Standorte Sie sich wenden: Ihnen steht die gebündelte Kompetenz und Erfahrung unserer Experten – und damit unter anderem von mehr als 200 onkologisch kompetenten Fachärzten – zur Verfügung.

Unsere Ärzte besprechen Diagnose und Therapie aller Krebspatienten in interdisziplinären Tumorkonferenzen, die bei Bedarf auch standortübergreifend stattfinden – um zum Beispiel Kollegen aus einem zertifizierten Organzentrum an einem anderen Standort des Tumorzentrums zu Rate zu ziehen. Bei Bedarf empfehlen wir Ihnen auch, einzelne Behandlungsbestandteile – zum Beispiel hochspezialisierte Operationen – an einem anderen Standort durchführen zu lassen. Da wir in gemeinsamen Strukturen arbeiten, sparen wir dabei Zeit und vermeiden Informationsverluste.

In unserem Tumorzentrum steht die Zusammenarbeit im Interesse unserer Patienten im Mittelpunkt. Unser gemeinsames Ziel ist es, Ihnen die beste medizinische Betreuung zukommen zu lassen. Ausgerichtet auf Ihre individuelle Situation, aber mit der Erfahrung von 16.000 behandelten onkologischen Patienten pro Jahr. Basierend auf bewährten und erprobten Therapiestrategien, aber unter Berücksichtigung neuester Forschungs- und Studienergebnisse.

Aktive Partner des Tumorzentrums sind Haus- und Facharztpraxen, Nachsorgeeinrichtungen, Pflegedienste, Selbsthilfeorganisationen, Palliativeinrichtungen, Psychoonkologen, Schmerztherapeuten, Ernährungstherapeuten, Sozialdienste und Hospize. Sie alle unterstützen Sie auf Ihrem Weg durch die medizinisch notwendigen Maßnahmen und Instanzen.

Ganz konkret

Wie die standortübergreifende Zusammenarbeit Patienten ganz konkret hilft, verdeutlichen diese Beispiele:

  • Bei Patient A wurde Darmkrebs im Frühstadium entdeckt. Die Kollegen in der Klinik vor Ort hätten gern eine zweite Meinung: Muss eine große Operation erfolgen oder genügt eine endoskopische Entfernung der Tumorvorstufen? In einer standortübergreifenden Tumorkonferenz besprechen die Kollegen den Befund mit den Experten für Interventionelle Endoskopie der Asklepios Klinik Barmbek – und entwickeln gemeinsam eine erfolgversprechende Behandlungsstrategie.
  • Patientin B wird in der Asklepios Klinik Nord behandelt. Allerdings geht ihre Krebserkrankung mit Lebermetastasen einher – die Barmbeker Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist wiederum auf hochkomplexe Leber-Operationen spezialisiert. Patientin B wird also durch die Experten in Barmbek operiert – erhält die anschließende Chemotherapie aber wieder wohnortnah an der Asklepios Klinik Nord-Heidberg.
  • Patient C hat mit dem behandelnden Onkologen bei uns in der Asklepios Klinik Barmbek einen gemeinsamen Fahrplan erarbeitet. Obwohl er seinem Arzt vertraut, möchte er gern noch eine weitere Meinung hören – sein Facharzt aus der Asklepios Klinik Barmbek vermittelt ihm schnell und unkompliziert einen Termin bei den Kollegen in Altona.

Ihr direkter Draht ins Tumorzentrum am Standort Barmbek

Sie haben eine Frage, suchen einen Ansprechpartner oder möchten einen Termin im Tumorzentrum vereinbaren? Dann wenden Sie sich gerne direkt an die oben benannten Fachabteilungen in unserem Haus.

Natürlich können Sie sich auch jederzeit direkt an das Asklepios Tumorzentrum wenden. Sie erreichen das Tumorzentrum unter der kostenfreien Telefon-Hotline 0800 80 18 080 .

Seite teilen: