Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Kompetenzzentren Chirurgie

Unsere Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist als Kompetenzzentrum für chirurgische Erkrankungen der Leber und als Kompetenzzentrum für die Chirurgie des Magens und der Speiseröhre zertifiziert. Somit wird unserer Klinik bestätigt, dass die fachspezifischen Qualitätskriterien erfüllt werden und eine Chirurgie auf hohem Niveau gewährleistet ist. Als Patient profitieren Sie von unseren erfahrenen Operateuren, der Orientierung an nationalen und internationalen Leitlinien sowie hohen Qualitätsstandards.

Wir helfen Ihnen

Kompetenzzentrum für chirurgische Erkrankungen der Leber

Als dritte Klinik bundesweit hat die Asklepios Klinik Barmbek im Februar 2012 die Zertifizierung als „Kompetenzzentrum für chirurgische Erkrankungen der Leber“ durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Leber-, Galle- und Pankreaserkrankungen (CALPG) erlangt. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit unserer Allgemein- und Viszeralchirurgie mit der Gastroenterologie, der Onkologie und der Radiologie wurde als herausragend bewertet.

Kompetenzzentrum für die Chirurgie des Magens und der Speiseröhre

Im Dezember 2013 wurde die Asklepios Klinik Barmbek als sechste Klinik bundesweit zum Kompetenzzentrum für die Chirurgie des Magens und der Speiseröhre durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) sowie die Arbeitsgemeinschaft oberer Gastrointestinaltrakt (CAOGI) zertifiziert. Auch hier stand die gute interdisziplinäre Zusammenarbeit von Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gastroenterologie, Onkologie und Radiologie im Vordergrund.

Seite teilen: