Intensivmedizin

Bestimmte Eingriffe oder Vorerkrankungen erfordern vorübergehend eine intensive ärztliche und pflegerische Betreuung. Auf unserer operativen Intensivstation sind betroffene Patienten nach Operationen oder Unfällen umfassend versorgt. Mithilfe moderner Intensivmedizin unterstützen unsere Experten diese Patienten – kompetent, mit umfassender Erfahrung und menschlicher Fürsorge.

Berufsgruppenübergreifende Kompetenz

BILD: Anästhesi-Ärztin am Bett einer Intensiv-Patientin
© Asklepios / Bertram Solcher

Unser Team zeichnet sich durch intensive Zuwendung für unsere Patienten und hohe medizinische Kompetenz aus. Erfahrene Intensivärzte und Intensivpflegekräfte, Physiotherapeuten, medizinisch-technische Mitarbeiter, Ergotherapeuten, Seelsorger und Psychologen kümmern sich hier um ihre Patienten. Auch Angehörige betreuen wir – mit Rat, Informationen und Unterstützung.

In kritischen Phasen einer Krankheit können technische Möglichkeiten eine Chance zur Überbrückung bieten. Zahlreiche Menschen haben hiervor jedoch Angst. Daher möchten wir sowohl unsere Patienten als auch ihre Angehörigen in persönlichen Gesprächen über diese besondere Situation ausführlich aufklären und alle Fragen beantworten. Wir sind sehr erfahren darin, Menschen in dieser schweren Krankheitsphase zu begleiten. Deswegen wissen wir genau, wie schwierig diese Situation im Leben unserer Patienten und für deren Angehörige ist. Wir verstehen die Intensivmedizin als vorübergehende Unterstützung in einer außergewöhnlichen Lebenssituation.

Unsere operative Intensivstation verfügt insgesamt über 16 Behandlungsplätze. Weitere Überwachungsmöglichkeiten stehen auf unserer Intermediate Care Station (IMC) bereit, auf der Patienten versorgt werden, die noch nicht auf Station entlassen werden können, jedoch nicht mehr intensiv betreut werden müssen.

Seite teilen: