Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Urologische Verletzungen

Urologische Verletzungen treten häufig bei Unfällen in der häuslichen Umgebung oder im Straßenverkehr auf. Alle „urologischen“ Organe können betroffen sein (Nieren, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre sowie männliche Geschlechtsorgane). Das Spektrum reicht von kleinen Einrissen des Haltebändchens der Vorhaut, die zwar mit einer starken Blutung einhergehen, sich aber relativ unkompliziert akut therapieren lassen, bis hin zu Stichverletzungen im kleinen Becken mit Beteiligung aller Organe und erheblichem Komplikationspotential – in jedem Fall ist unser erfahrenes und eingespieltes Team für Sie da.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Häufig treten urologische Verletzungen auch in Kombination mit Sportunfällen auf. Durch Sportarten wie Fußball, Ski, Leichtathletik, Reiten oder Fahrrad- und Motorradfahren kommt es häufig zu folgenden Verletzungen:

  • Verletzung der äußeren Genitale
  • Zerreißungen der Kapsel im Hoden
  • Einrisse sowie Hämatome (Blutergüsse) des Nebenhodens
  • Verletzungen der Harnröhre des Penis
  • Verletzungen der Harnröhre oder der Harnblase
  • Verletzungen der Niere, wie Nierenhämatome oder Nierensteinabrisse

Neben der exakten Erhebung des Unfallereignisses führen wir eine körperliche Untersuchung durch und wenden bildgebende Verfahren zur Untersuchung des verletzten Organs an. Diese umfassen eine Ultraschalluntersuchung sowie die radiologische Bildgebung, gegebenenfalls mit Kontrastmittel (LINK Röntgen). Eine sichere Diagnosestellung ist erforderlich, damit wir Sie anschließend individuell und bestmöglich behandeln können.

Ganz speziell auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Die Therapie der urologischen Verletzungen ist komplex und erfordert eine umfangreiche Erfahrung. Wir sind in Hamburg die Klinik, die die meisten Notfälle versorgt. Unsere im Nachtdienst tätigen Kollegen sind daher auch in der Behandlung von urologischen Verletzungen sehr erfahren und stehen im Notfall rund um die Uhr für Sie zur Verfügung. Wichtig ist, dass Sie sich nach einem Unfallereignis sofort in der Zentralen Notaufnahme vorstellen und den Unfallhergang den Tatsachen gemäß schildern. Auf dieser Basis können wir die überwiegende Mehrheit der urologischen Verletzungen erfolgreich behandeln und Sie schnellstmöglich wieder auf den Weg der Besserung bringen.

Seite teilen: