Sportverletzungen

Unter den Begriff „Sportverletzungen“ fallen eine Vielzahl von Verletzungen, die typischerweise in Folge einer sportlichen Aktivität auftreten. Sportverletzungen betreffen häufig jüngere Menschen, die einen hohen Funktionsanspruch an ihren Körper haben. Für sie ist es wichtig, möglichst schnell und effektiv rehabilitiert zu werden, um die sportliche Aktivität und ihre berufliche Tätigkeit möglichst bald und uneingeschränkt wiederaufnehmen zu können. Wir tun unser Bestmögliches, damit dieses Anliegen gelingt.

Beispiele für Sportverletzungen sind Knieverletzungen (häufig auftretend bei Fußball, Ski und Judo), Schulterverletzungen (häufig auftretend bei Handball und anderen Wurfsportarten, Judo,  Snowboard und Radfahren) oder Achillessehnenrisse (häufig auftretend bei Tennis, Badminton und Turnen).

Der Behandlungsprozess beginnt mit einer sicheren Diagnostik, für die uns unter anderem aufgrund der Kooperation mit der Radiologie unserer Klinik alle entsprechenden modernen technischen Möglichkeiten zur Verfügung stehen (zum Beispiel die bildgebenden Verfahren CT und MRT). Je nach Befund erfolgt die operative Versorgung Ihrer Verletzung notfallmäßig oder geplant ohne lange Wartezeiten. Dabei setzen wir moderne minimalinvasive Techniken (Eingriffe erfolgen über sehr kleine Schnitte) ein, um wenig belastend und mit kosmetisch ansprechendem Ergebnis die Wiederherstellung der geschädigten Körperteile zu erreichen.

Sie erreichen uns

Mo
08:00-15:30 Uhr
Di
08:00-15:30 Uhr
Mi
08:00-15:30 Uhr
Do
08:00-15:30 Uhr
Fr
08:00-15:30 Uhr

Seite teilen: