Herzdiadnostik

Die MRT des Herzens erlaubt in einer einzigen, nichtinvasiven Untersuchung die Beurteilung der Lage und Funktion des Herzens und seiner Strukturen ohne Strahlenbelastung.

Gleichzeitig können, bei intravenöser Gabe eines Kontrastmittels, mögliche Vorteile einer invasiven Gefäßeröffnung vorhergesagt werden, Entzündungen / Herzbeteiligungen einer Systemerkrankung erkannt und einer entsprechenden Behandlung zugeführt werden.

Kardiale MRT - für wen?

Untersucht werden können fast alle Patienten, mit Ausnahme von Schrittmacher- und Defibrillatorträgern, Patienten mit "Clipversorgung" von Gefäßen im Gehirn oder Metallsplittern im Körper. Da es noch einige seltene Einschränkungen für diese Untersuchung gibt, nehmen Sie bitte vorher mit uns Kontakt auf, wenn ein MRT für Sie ansteht.

Die Herzdiagnostik führen wir gemeinsam mit unseren Kollegen der Kardiologie durch.

Seite teilen: