Schwindel und Kopfschmerzen

Schwindel an sich ist keine Krankheit, sondern tritt als Symptom verschiedener Krankheiten auf. Ähnlich ist es bei Kopfschmerzen. Diese können von harmloser Natur sein, aber auch Ausdruck einer akuten und ernsten Erkrankung sein. Daher ist es zunächst unsere Aufgabe, die Ursache von Schwindel und/oder Kopfschmerzen zu klären, um eine gezielte Therapie einleiten zu können.

Schwindel

Unter Schwindel verstehen wir eine unangenehme Störung der Orientierung im Raum oder die falsche Wahrnehmung von Körper- oder Umgebungsbewegungen. Schwindel an sich ist keine Krankheit, sondern tritt als Symptom verschiedener Krankheiten auf. Da den Schwindel-Symptomen sehr unterschiedliche Ursachen zugrunde liegen können, ist die Einordnung der Beschwerden von großer Bedeutung. Für diese sowie für die Behandlung können Sie sich auf Kompetenz und Erfahrungswerte unserer Experten verlassen.

Ursachen

Zu den häufigsten Ursachen eines akuten Schwindels zählen zum Beispiel:

  • freie Partikel (Kristalle), die im Gleichgewichtsorgan Fehlreize auslösen (Lagerungsschwindel)
  • die Vestibuläre Neuritis, eine entzündliche Funktionsstörung des Gleichgewichtsorgans
  • die Vestibuläre Migräne, bei der der Schwindel als Teilsymptom einer Migräne-Erkrankung  auftritt
  • Morbus Menière, eine attackenartig verlaufende Erkrankung des Innenohrs, die mit Drehschwindel, einseitigem Hörverlust oder Ohrensausen einhergeht
  • die Vestibularisparoxysmie, bei der der Gleichgewichtsnerv beziehungsweise die Informationsübertragung zwischen Gleichgewichtsorgan im Ohr und Gehirn geschädigt ist
  • Vertebrobasiläre Durchblutungsstörungen, also Durchblutungsstörung zwischen Wirbel- und Basiliararterie

Daneben befassen wir uns auch mit länger bestehenden Schwindelbeschwerden. Hierzu zählen unter anderem:

  • bilaterale Vestibulopathie, eine beidseitige Schädigung des Gleichgewichtsorgans, die durch Sehstörungen und Gangunsicherheit gekennzeichnet ist
  • somatoformer Schwindel, der sich nicht auf eine organische Erkrankung zurückführen lässt, sondern ein psychosomatisches Krankheitsbild ist

Unsere Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten

Die Klärung der Ursache ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie. Hierfür stehen uns mehrere differenzialdiagnostische Untersuchungsmöglichkeiten zur Verfügung, zum Beispiel Magnetresonanztomografie, spezielle neurophysiologische Diagnoseverfahren oder HNO-Untersuchungen in Kooperation mit den Kollegen aus den Asklepios Kliniken St. Georg und Nord.

Je nach Ursache der Schwindelsymptome greifen wir auf das gesamte medikamentöse Therapiespektrum zurück. Auch gezielte Physiotherapie mit Gleichgewichtstraining sowie – falls nötig – psychosomatische Mitbehandlung bieten wir Ihnen an. Viele Experten arbeiten gemeinsam für Ihre Gesundheit.

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind belastend und schränken uns im Alltag ein – vor allem, wenn sie häufig und heftig sind. Sie können harmloser Natur sein, aber auch Ausdruck einer akuten und ernsten Erkrankung. Daher ist es zunächst unsere Aufgabe, die Ursache Ihrer Kopfschmerzen zu klären, um eine gezielte Therapie einleiten zu können.

Leiden Sie unter primären Kopfschmerzerkrankungen, zum Beispiel Spannungskopfschmerz, Migräne, Cluster-Kopfschmerz etc., steht Ihnen eine Vielzahl effektiver Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Auf Basis der aktuellen Empfehlungen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft stellen wir Ihnen die Optionen der akuten und vorbeugenden Therapie vor und besprechen gemeinsam mit Ihnen, welche Ansätze für Sie geeignet sind.

Sie erreichen uns

Mo
9:30 - 16:30 Uhr
Di
9:30 - 16:30 Uhr
Mi
9:30 - 16:30 Uhr
Do
9:30 - 16:30 Uhr
Fr
9:30 - 15:30 Uhr

Seite teilen: