Akutes Nierenversagen

Die Nephrologie (griechisch „nephros“: Niere) beschäftigt sich mit den Nieren. Sie sind die Entgiftungszentrale unseres Körpers. Sie reinigen das Blut und sind für die Bildung des Harns verantwortlich, mit dem die ausgefilterten Abfallstoffe ausgeschieden werden.

Außerdem beeinflussen sie maßgeblich unseren Salz- und Flüssigkeitshaushalt sowie den Blutdruck. Auch einige lebenswichtige Hormone entstehen unter Beteiligung der Niere – diese wiederum steuern die Bildung der roten Blutkörperchen im Knochenmark (Erythropoetin) und die Aufnahme von Phosphat und Kalzium aus dem Darm. Ein gesunder Mensch hat zwei Nieren, die sich neben der Wirbelsäule, etwa auf Höhe der 11. und 12. Rippe befinden. Dies ist eine Teständerung...

Ursachen

Beim akuten Nierenversagen handelt es sich einerseits um eine Komplikation mehrerer Allgemeinerkrankungen, andererseits kann auch eine Krankheit vorliegen, die nur die Nieren beeinträchtigt. Allgemein lassen sich die Ursachen eines akuten Nierenversagens in drei Kategorien unterteilen:

  • Von Ursachen „vor“ der Niere sprechen wir, wenn es – zum Beispiel durch Unfälle, Medikamenten-Nebenwirkungen, Operationskomplikationen, Blutgerinnsel in den Nierenarterien oder einen Kreislaufschock – zu einer plötzlichen, starken Verschlechterung der Durchblutung der Nieren kommt.
  • Ursachen „in“ der Niere können zum Beispiel Schädigungen der Gefäße sein, verursacht durch eine Vergiftung, schwere Entzündung oder primäre Erkrankung der Nieren.
  • Wenn der Urin hinter den Nieren nicht abfließen kann, weil die Harnwege beispielsweise durch Steine, eine Prostatavergrößerung, Entzündungen oder Tumore verlegt oder blockiert sind, liegt die Ursache „hinter“ der Niere.

In allen Fällen stellen die Nieren ihre Funktion als Entgiftungsorgan ein, weshalb bestimmte Stoffe nicht mehr abtransportiert werden, sondern sich vermehrt im Blutkreislauf anhäufen. Dann muss sehr schnell eine spezialisierte Diagnostik durchgeführt werden. Denn um die richtige Therapie definieren zu können, müssen wir die Ursache des akuten Nierenversagens kennen.

Diagnose

Dabei zielen wir nicht nur darauf ab, die Niere so schnell wie möglich wieder funktionstüchtig zu machen. Wir wollen in jedem Fall auch verhindern, dass sie Schäden behält. Schließlich wissen wir, dass bei Beeinträchtigung ein schleichender Prozess beginnt, bei dem die Nieren trotz vorzüglicher Therapien an Funktionskraft verlieren. Dem wollen wir von vornherein entgegenwirken. Hier in der Asklepios Klinik Barmbek wird jeder Patient mit einer Nierenerkrankung sofort auf eine unserer spezialisierten Nierenstationen aufgenommen und noch am selben Tag gründlich untersucht.

Zur Diagnose zählt ein ausführliches Arzt-Patienten-Gespräch, in dem wir nach möglichen Ursachen wie zum Beispiel einem Unfall, einer vorangegangenen Operation oder Medikamenten suchen. Bei der körperlichen Untersuchung messen wir unter anderem Puls und Blutdruck und suchen Ihren Körper nach eventuellen Flüssigkeitseinlagerungen (Ödemen) ab. Auch Kontrollen von Blut und Urin geben wichtige Hinweise auf die Ursache des Nierenversagens. Darüber hinaus nutzen wir bildgebende Verfahren wie Ultraschall oder Röntgen. Dadurch können unsere Experten meist schon frühzeitig reagieren und mit der Behandlung beginnen. Diese stimmen wir ausführlich mit Ihnen ab, Ihre Fragen beantworten wir gern.

Behandlung

Die Therapieoptionen richten sich sehr individuell nach der Ursache des akuten Nierenversagens. Nach Möglichkeit wird zunächst versucht, die auslösenden Faktoren zu beheben, indem zum Beispiel Flüssigkeitsmangel ausgeglichen, der Blutdruck angeregt oder ein bestimmtes Medikament unter ärztlicher Kontrolle abgesetzt wird. Gegebenenfalls können wir im Anschluss versuchen, Ihre Nierenfunktion mithilfe anderer Medikamente wieder anzukurbeln. Mitunter wird aber auch ein Nierenersatzverfahren nötig, um die Zeit zu überbrücken, bis die Nieren wieder arbeiten.

Kontakt

Wir übernehmen Patienten aus allen Hamburger Krankenhäusern oder nach Einweisung durch unsere niedergelassenen Kollegen. Viele Patienten mit akutem Nierenversagen finden auch über unsere Zentrale Notaufnahme den Weg in unsere Klinik. Hier werden Sie umgehend kompetent versorgt.

Seite teilen: