Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Kardiale Magnetresonanztomografie (MRT)

Die MRT, oder auch Kernspintomografie, des Herzens ist ein modernes bildgebendes Verfahren, das uns erlaubt, Ihr Herz in einer einzigen, nichtinvasiven Untersuchung ohne Strahlenbelastung nach Lage, Funktion und Strukturen zu beurteilen.

Gleichzeitig können wir bei intravenöser Gabe eines Kontrastmittels vorhersagen, ob Sie von einer invasiven Gefäßeröffnung profitieren würden. Außerdem sind wir in der Lage, Entzündungen beziehungsweise Herzbeteiligungen einer Systemerkrankung zu erkennen und eine entsprechende Behandlung einzuleiten.

Ablauf der Untersuchung

Vor Beginn der Untersuchung erhalten Sie von uns einen Aufklärungsbogen. Die darin enthaltenen Fragen sollten Sie so genau wie möglich beantworten, um mögliche Risiken auszuschließen. Metallhaltige Gegenstände wie Uhren, Brillen, Zahnprothesen etc. müssen vor der Untersuchung abgelegt werden. Wenn Sie Metall im Körper tragen, zum Beispiel einen Herzschrittmacher oder Defibrillator, eine Innenohrprothese, Insulinpumpe oder ähnliches, ist ein MRT nicht möglich. Bitte geben Sie entsprechende Implantate unbedingt an.

Während der Untersuchung liegen Sie auf einem Tisch, der in eine Röhre gefahren wird. Unsere modernen MRT-Geräte haben eine relativ große Öffnung. Gern können Sie uns ansprechen, wenn Sie unter Platzangst oder Tinnitus leiden – auf Wunsch erhalten Sie ein Beruhigungsmittel. „In der Röhre“ messen wir in verschiedenen Zeitabständen die Reaktion ihres Körpers. Um verwertbare Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie während der eigentlichen Messung ganz still liegen. Da sie mit lauten Klopfgeräuschen einhergeht, geben wir Ihnen vor Beginn Ohrstöpsel und Kopfhörer, durch die Sie während der Untersuchung auch Anweisungen und Informationen von uns erhalten. Haben Sie keine Angst: Während der Untersuchung können Sie jederzeit Kontakt zu den Untersuchern über ein Mikrofon aufnehmen.

Seite teilen: