Akute und chronisch Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Wir sind Experten für die Behandlung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (medizinisch Pankreas), einem vergleichsweise kleinen und doch sehr bedeutsamen Organ. Sie liegt unmittelbar hinter der Bauchhöhle und vor der Wirbelsäule. Die Bauchspeicheldrüse ist in drei Teile gegliedert, die wie folgt benannt sind: Kopf, Körper und Schwanzteil. Sie ist zentral für den menschlichen Stoffwechsel. Erstens produziert sie Hormone, die den Blutzuckerspiegel regeln. Zweitens stellt sie Verdauungsenzyme her, die bei der Nahrungsaufnahme ausgeschüttet werden und wichtig für die Spaltung einzelner Nahrungsbestandteile sind. Für Diagnose und Therapie finden unsere Experten in enger Abstimmung mit Ihnen die für Sie am besten geeignete Vorgehensweise.

Wir helfen Ihnen bei

  • Akuter Bauchspeicheldrüsenentzündung (Akute Pankreatitis)
  • Chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung (Chronischer Pankreatitis)
  • Gutartigen Tumoren der Bauchspeicheldrüse
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs

Da die Bauchspeicheldrüse vielschichtige Funktionen erfüllt, wirkt sich ihre Erkrankung stets schwer auf den gesamten Organismus aus. Unser spezialisiertes Team betreut Sie umfassend bei allen Beschwerden. So bei einer akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung, die sich meist durch plötzlich auftretende, starke Oberbauchschmerzen, Übelkeit, Fieber und eine Gelbfärbung der Haut äußert. Eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung beginnt hingegen häufig schleichend und verursacht nur geringe Beschwerden. Deswegen werden chronische Bauchspeicheldrüsenentzündungen häufig erst spät erkannt. Wenden Sie sich an einen Facharzt, sollten Sie an entsprechenden Symptomen leiden.

Unsere Spezialisten sind darüber hinaus sehr erfahren bei der Therapie verschiedener gutartiger und bösartiger Tumore an der Bauchspeicheldrüse. Insbesondere eine Krebserkrankung der Bauchspeicheldrüse wird häufig erst sehr spät entdeckt, da sich seine Symptome wie ungewollter Gewichtsverlust, Schmerzen oder Gelbsucht erst in einer fortgeschrittenen Entwicklungsstufe der Krankheit (Krankheitsstadium) zeigen. Leiden Sie unter diesen Beschwerden, suchen Sie daher umgehend einen Arzt auf. Dieser überweist Sie gegebenenfalls für eine umfassende Diagnostik an uns.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Damit unsere Mediziner Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse wirksam behandeln können, stellen sie zunächst schnellstmöglich und genau die Diagnose. Dazu führen sie mit Ihnen ein ausführliches Anamnesegespräch, in dem Sie genau schildern, welcher Art die Schmerzen sind und wann und wo diese auftreten. Für einen eindeutigen Befund nutzen wir zahlreiche spezialisierte Verfahren, die uns einen klaren Einblick in das Körperinnere erlauben. Unsere Experten untersuchen den Bauch mittels Ultraschall (Sonografie: bildgebendes, röntgenstrahlenfreies Verfahren) und führen eine Magenspiegelung mit Ultraschalluntersuchung (Endosonografie) durch. Blutuntersuchungen geben uns ebenfalls Aufschluss über das Krankheitsbild.

Für die bestmögliche Diagnose arbeiten unsere Fachärzte eng mit den Fachkollegen der Radiologie (Fachgebiet der Röntgenstrahlen und der Strahlenheilkunde) zusammen. Gemeinsam untersuchen wir den Bauch mittels Computertomografie (computergestützte Röntgenaufnahme für dreidimensionale Schnittbilder) oder Magnetresonanztomografie (Erstellung von Schnittbildern mittels Magnetfeldern zur medizinischen Gewebebeurteilung). In bestimmten Fällen führen wir die sogenannte ERCP (endoskopisch retrograde Cholangio-Pankreatikografie) durch. Sie erhalten von unseren Fachärzten ein Kontrastmittel (für Röntgenstrahlen undurchlässiger Stoff), sodass wir unter Durchleuchtung mit Röntgenstrahlen die Gallengänge, die Gallenblase sowie den Ausscheidungsgang der Bauchspeicheldrüse für eine Beurteilung darstellen können. Die ERCP ist vorteilhaft und schonend, da unsere Mediziner währenddessen kleinere Eingriffe vornehmen können, beispielsweise Gewebeproben entnehmen, Steine aus den Gängen entfernen oder einen Stent (Gefäßstütze, sehr kleines Gitter aus Edelstahl) einsetzen, um verengte Gänge offenzuhalten.

Unser Behandlungsangebot

Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

Ist die Bauchspeicheldrüse akut (unvermittelt) entzündet, kann sie ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen. Bei etwa 80 % der Patienten verläuft die akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) mild, sodass eine medikamentöse Therapie heilend wirkt. Patienten erhalten üblicherweise Ernährungstipps, um die Beschwerden dauerhaft zu beheben. Außerdem bieten wir Ihnen eine Schmerztherapie an und überwachen Sie stationär, um einen schweren Krankheitsverlauf auszuschließen. Mir möchten, dass Sie bei uns Kraft schöpfen und genesen. Wichtig ist es zudem, möglichst die Ursache der akuten Bauchspeicheldrüsenentzündung zu beseitigen wie Steine in der Gallenblase oder Steine in den Gallengängen. Unsere Experten können diese gegebenenfalls sehr schonend durch eine Endoskopie (Untersuchung zur Diagnose oder Therapie mittels eines feinen Sichtinstruments) entfernen. Andere Ursachen wie Störungen der Nebenschilddrüsen oder des Fettstoffwechsels behandeln unsere Fachärzte medikamentös. Damit unsere Patienten zukünftig keine Pankreatitis mehr entwickeln, geben wir ihnen alltagstaugliche Hinweise zu ihren Lebensgewohnheiten. Weniger Alkohol, weniger Nikotin, etwas mehr Bewegung und eine gesunde Ernährung vermindern das Risiko für eine erneute Entzündung erheblich. So können Sie selbst aktiv werden für Ihre Gesundheit und Lebensqualität – wir stehen Ihnen dabei zur Seite.

Nur bei wenigen Patienten verläuft die akute Pankreatitis schwer. Dann wird das Gewebe der Drüse ganz oder teilweise zerstört und andere Organe wie die Lunge, das Herz, die Nieren oder der Darm werden geschädigt. Unser Team unterstützt Betroffene umfassend und kompetent. Unsere erfahrenen Fachärzte bieten Ihnen in unserem Viszeralmedizinischen Zentrum alle endoskopischen und operativen Therapien für Eingriffe an den Organen der inneren Bauch- und Beckenhöhle.

Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

Unsere Spezialisten behandeln eine chronische (allmählich auftretende) Pankreatitis möglichst hauptsächlich konservativ-medikamentös. Übermäßiger Alkoholkonsum begünstigt die Erkrankung. Deshalb können Betroffene nur genesen, wenn sie völlig auf Alkohol verzichten. Auch das Rauchen sollte eingestellt werden. Sicherlich fällt diese Umstellung vielen zunächst sehr schwer, doch mit etwas Geduld werden die entsprechenden Patienten sich nach einiger Zeit besser fühlen und Lebensqualität zurückgewinnen. Sie können dabei auf unsere Unterstützung zählen. Die Behandlung beinhaltet gegebenenfalls auch eine individuelle Schmerztherapie. Unsere Fachärzte können Ihnen zudem Medikamente verordnen, die Ihre Verdauung unterstützen. Möglicherweise kann sich infolge einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung ein Diabetes (Zuckerkrankheit) entwickeln, der individualisiert mit Insulin therapiert werden muss. Wir sind mit allen Krankheitsverläufen vertraut, sodass wir Sie umfassend unterstützen können.

Tumore der Bauchspeicheldrüse

Tumore der Bauchspeicheldrüse behandeln unsere Spezialisten individuell. Um für Sie die bestmögliche Therapie zu finden, stimmen wir uns interdisziplinär, also fachübergreifend, in unserem Pankreaszentrums ab. Wir beraten uns sowohl mit erfahrenen Chirurgen (Fachärzten für die operative Behandlung von Krankheiten) als auch mit erfahrenen Onkologen (Fachärzten für Krebserkrankungen). Dadurch können wir jeden Pankreas-Tumor mit dem Wissen unterschiedlicher Experten individuell behandeln. Dafür ziehen unsere Ärzte zudem die Art des Tumors, seine Lage, seine Größe und seine Ausbreitung in Betracht. Außerdem berücksichtigen wir selbstverständlich Ihre Gesamtverfassung (Konstitution) sowie mögliche zusätzliche Erkrankungen. Wir informieren Sie genau über jeden Therapieschritt, stimmen diesen gemeinsam mit Ihnen ab und beantworten Ihre Fragen.

Liegen bei Ihnen gutartige Neubildungen an der Bauchspeicheldrüse vor, behandeln unsere Mediziner diese möglichst schonend. Dazu nutzen sie endoskopische Therapien (Untersuchung und Therapie mittels röhrenförmigen Instruments) oder minimalinvasive Operationsverfahren (Operationen über winzige Schnitte). Nach diesen Eingriffen erholen sich unsere Patienten in der Regel rasch. Bösartige Tumore der Bauchspeicheldrüse müssen unsere Operateure zumeist in einem ausgedehnten Eingriff sicher vollständig entfernen. So können wir eine Heilung anstreben und Sie auf dem Weg dorthin begleiten.

Weitere Informationen

Bitte kontaktieren Sie uns , sofern Sie weitere Fragen haben. In unserem Viszeralmedizinischen Zentrum behandeln unsere Spezialisten alle Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse. Wir sind als Pankreaskrebszentrum mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. anerkannt. Unsere erfahrenen Experten sind gerne für Sie da.

Erachtet Ihr Hausarzt, Ihr niedergelassener Internist (Facharzt für innere Erkrankungen) oder Ihr niedergelassener Gastroenterologe (Facharzt für Magen- und Darmleiden) eine spezielle Diagnostik und/oder weiterführende Therapie für notwendig, erhalten Sie eine Überweisung/Einweisung in unsere Fachabteilung.

Seite teilen: