Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Vorsorgliche Entfernung der Brustdrüse bei genetischer Disposition (BRCA1/2-Gen)

Jede zehnte bis zwanzigste Brustkrebserkrankung ist erblich bedingt. Durch Vererbung des BRCA1/2-Gens (sogenanntes Brustkrebsgen) besteht ein erhöhtes Risiko (Disposition), an Brustkrebs zu erkranken. Auch Männer können Träger dieses Gens sein und unter Brustkrebs leiden. Wir beraten Sie umfassend und individuell zu den Möglichkeiten, einer Brustkrebserkrankung vorzubeugen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Träger dieses Gens können die Gefahr einer Brustkrebserkrankung sowohl durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen als auch durch eine vorbeugende (prophylaktische) Entfernung der Brustdrüse (Mastektomie) deutlich verringern. Gerne beraten unsere Spezialisten Sie zu diesem Eingriff.

Liegt bei Ihnen eine genetische Disposition für Brustkrebs vor und haben Sie sich bereits für eine prophylaktische Brustdrüsenentfernung entschieden, bieten wir verschiedene Vorgehensweisen und Operationsverfahren an:  

  • Brustwarzenerhaltende Mastektomie (Nipple sparing mastectomy): Unsere Operateure entfernen nur den Drüsenkörper und erhalten Haut und Brustwarze. Während der Operation wird zudem unter die Haut eine Silikon-Prothese eingebracht.
  • Einfache Mastektomie (Entfernung der vollständigen Brustdrüse mit Haut und Brustwarze)

Zudem ist bei Trägern des BRCA1/2-Gens das Risiko für Eierstockkrebs erhöht. Überlegen Sie, sich die Eierstöcke vorsorglich entfernen zu lassen (Adnexektomie), beraten wir Sie gerne. Bitte sprechen Sie uns an.

Die Kosten für diese Operationen übernimmt im Regelfall Ihre Krankenkasse, sofern der Nachweis einer entsprechenden genetischen Disposition erbracht ist.

Weitere Informationen

Sollten in Ihrer Familie gehäuft, insbesondere bei jungen Angehörigen, Brustkrebserkrankungen und/oder Eierstockkrebserkrankungen auftreten, bieten wir Ihnen eine umfassende humangenetische (Veränderungen im Erbgang des Menschen betreffende) Beratung an.

Unser Kooperationspartner:

Liegt bereits ein Nachweis über eine genetische Disposition für Brustkrebs bei Ihnen vor, stehen wir Ihnen für Fragen zum weiteren Vorgehen gerne zur Verfügung. Wenden Sie sich gerne an unser Team des Brustzentrums unter Telefon: (0 40) 181 882 46-00

Sie können sich vertraulich mit anderen Betroffenen austauschen und Unterstützung bei Fragen zum Leben mit dem genetischen Risiko erhalten bei BRCA-Netzwerk – Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs e.V. Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit der Hamburger Gruppe zusammen.

 

https://www.asklepios.de/hamburg/barmbek/experten/brustzentrum/breast-care-nurse/

Seite teilen: