Schmerztherapie

Unsere Spezialisten halten für Ihre individuelle Schmerztherapie verschiedene Vorgehensweisen bereit. Sowohl im Rahmen einer Operation als auch bei einer akuten Erkrankung möchten wir Sie bestmöglich behandeln. Ihre effektive Schmerzbehandlung ist uns sehr wichtig – deswegen arbeiten wir besonders patientenfreundlich und gemäß den medizinischen Leitlinien.

Unser Akutschmerzdienst

Unsere Fachärzte beraten Sie in unserer Prämedikationsambulanz bereits vor einer Operation ausführlich und wählen gemeinsam mit Ihnen das bestmögliche Verfahren aus. Wir klären Sie gründlich über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Schmerzbehandlung auf. Die gemeinsam mit Ihnen ausgewählte Methode soll Sie dabei unterstützen, sich von der Operation leichter und möglichst schmerzfrei zu erholen.

Jeder operative Eingriff löst Schmerzen aus. Damit Sie anschließend dennoch möglichst schmerzfrei aufwachen, beginnt Ihre umfassende Schmerztherapie bei uns bereits während der Operation. Für die ersten Tage nach dem Eingriff erhalten Sie von unseren Fachärzten ein klares Schmerz-Behandlungskonzept. Zusätzlich steht Ihnen auf Wunsch unser Schmerzdienst bei: Das bedeutet, dass in unserem Haus stets besonders erfahrene Schmerztherapeuten verfügbar sind, die Sie jederzeit hinzuziehen können. Sprechen Sie gerne Ihr Behandlungsteam an.

Schmerztherapie ist individuell

BILD: Eine Schmerzskala, auf der stufenlos zwischen
© Asklepios

Jeder Mensch empfindet Schmerzen unterschiedlich stark. Ihre Wahrnehmung ist uns deswegen besonders wichtig, um Ihre Behandlung auf Ihre persönlichen Bedürfnisse einzustellen. Sowohl im Aufwachraum als auch auf der Station passen wir die Schmerzbehandlung individuell weiter an. Deswegen erkundigen wir uns regelmäßig bei Ihnen nach Ihren Schmerzen. Unsere Spezialisten möchten, dass Sie eine möglichst schmerzarme Zeit nach der Operation erleben, damit Sie sich rasch erholen und leichter genesen. Damit wir uns unmissverständlich mit Ihnen verständigen und damit Sie Ihre Schmerzen treffend beschreiben können, nutzen wir eine Skala von 0 (keine Schmerzen) bis 10 (stärkste vorstellbare Schmerzen). Sie stufen selbst ein, wie stark Ihre Schmerzen sind. Ausgehend von Ihrer Angabe wählen unsere Mediziner die entsprechenden Schmerzmittel für Sie aus. Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an unser speziell schmerztherapeutisch geschultes Pflegepersonal wenden.

Bei größeren Eingriffen, wie Bauch-Operationen, empfehlen unsere Experten zusätzlich zur Vollnarkose die Anlage eines dünnen Katheters am Rücken zur Periduralanästhesie (PDA). Dieses Verfahren wird auch zur Schmerzbehandlung bei einer Geburt verwendet. Es bietet zwei entscheidende Vorteile: Während der Operation verläuft die Narkose gleichmäßiger und in den Tagen nach der Operation wird dieser Katheter für die sichere Schmerzbehandlung eingesetzt. Das Beste ist: Sie bestimmen jederzeit mit, wann und wie viel Schmerzmittel Sie benötigen. Unsere erfahrenen Narkoseärzte stellen die Schmerzpumpen so ein, dass stets eine sichere Dosierung gewährleistet ist.

Seite teilen: