Coronavirus(Covid19): Allgemeine Informationen und Bestimmungen

„Covid-19 ist eine neue Form der Lungenentzündung über die wir noch nicht alles wissen. Die weltweiten Forschungsbemühungen werden hoffentlich bald zuverlässige Erkenntnisse bringen, die uns die Vermeidung aber auch die Behandlung der Covid-19 Patienten ermöglichen. “ erklärt Dr. Marion Heiß-Neumann, Oberärztin der Abteilung für Infektionskrankheiten der Lungenfachklinik Gauting.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir uns durch die Corona-Pandemie an Einschränkungen gewöhnen müssen. Täglich wurden und werden von Ihnen und von uns Veränderungen und Anpassungen erwartet.

Auch in der derzeitigen Situation ist Achtsamkeit und Besonnenheit gefragt, um Infektionsketten zu vermeiden. Dazu gehören auch verschärfte Hygienemaßnahmen, besondere Regelungen für Patient*innen, Angehörige und Mitarbeiter*innen in der Klinik.

+++ Infos zu Covid-19 Testung+++

Die Testkapazitäten der Lungenklinik können derzeit nur im Zusammenhang mit einem stationären Aufenthalt in der Klinik genutzt werden. Die Zuständigkeiten hierzu werden von offizieller Stelle klar geregelt.

Für eine ambulante Testung bei leichten Covid-19 Symptomen, als Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet oder bei Kontakt zu einer positiv getestete Person stehen Ihnen in unmittelbarer Nähe zur Gemeinde Gauting folgende Anlaufstellen zur Verfügung:

- Drive-in-Zelt in Gilching

Folgende NIEDERGELASSENE KOLLEGEN, bitte UNBEDINGT MIT VORHERIGER TELEFONISCHER ANMELDUNG:

- Dr. Tobias Eisele, 089-8502380, Gauting
- Dr. Stefan Heindl, 089-8501095, Gauting
- Dr. Raghild Welp, 089-8501166, Gauting

Über andere verfügbare Stellen können Sie sich auf der Internetseite des Gesundheitsamts Starnberg informieren.

++++

+++ NEU +++ NEU +++ NEU +++

Bild: Asklepios Illustration zu Besuchseinschränkungen bei unseren Patienten
© Asklepios Kliniken

Aufgrund der derzeitigen Lage gelten für Patientenbesuche bestimmten Beschränkungen:

Der Zugang zur Klinik ist ausschließlich über den Haupteingang möglich. Dort müssen sich Besucher entsprechend der Vorgaben der Behörden registrieren.  Zudem gilt „1 Besucher pro Patient pro Tag“. Ausnahmen sind natürlich in besonderen Situationen möglich. Im Regelfall bitten Sie dennoch um Verständnis, dass der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter vorrang hat. Dafür bitten wir Sie auf einen möglichst kleinen und fixen Besucherkreis zu achten.

Die Klinik setzt auf ein klares Hygienekonzept. Besucher müssen sich registrieren, einen eigenen Mund-Nasenschutz mitbringen (Achtung: Filtermasken und Schals sind nicht erlaubt) und diesen während des Aufenthalts ebenso wie die Patienten tragen. Besucher mit Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen, Durchfall, Fieber etc. sollen dem Krankenhaus ausdrücklich fernbleiben. Dies dient der Sicherheit der Patienten, anderer Besucher sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bitte beachten Sie auch unser Anschreiben für Besucher.

We ask for your understanding that due to the current situation, we have to restrict visits to "1 visitor per day per patient". Please note: Visitors must register, bring their own respiratory protection (!no scarfs or masks with filter!) and wear it during their stay, as well as the patients. Visitors with symptoms such as coughs, colds, diarrhea, fever, etc. should explicitly stay away from the hospital.

We apologize for the inconvinience this may cause.

Ihr Team der Asklepios Lungenfachklinik Gauting

Wir sind gut vorbereitet

Bild: Nach der Coronakrise sind wir bei Asklepios wieder wie gewohnt für Sie da.

Die Asklepios Fachkliniken München-Gauting sind grundsätzlich auf Patienten mit Infektionskrankheiten, auch solche die eine Quarantäne benötigen, vorbereitet. Wir sind Pandemiezentrum für Lungenerkrankungen im Landkreis Starnberg. Unser Personal ist gemäß den Vorgaben des Robert Koch Instituts sowie durch unser Hygienepersonal geschult. Zudem stehen wir mit den zuständigen Behörden im ständigen Austausch.

Bitte vermeiden Sie Spekulationen und achten Sie gut auf sich und Ihre Angehörigen.

Anruf statt Wartezimmer

Bei welchen Symptomen sollte man sich in ärztliche Behandlung begeben? Wie sollen Bürger dann vorgehen?

Wir befinden uns mitten in der jährlichen Grippesaison, daher ist es wichtig zu wissen: Nicht jede Erkältung oder Grippe wird durch Covid19 verursacht.

Begründete Verdachtsfälle

Personen mit Symptomen wie

  • trockenen Husten
  • Fieber
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Rasch einsetzendes Krankheitsgefühl

UND

  • die innerhalb der vergangenen 14 Tage in direktem Kontakt zu bereits infizierten Personen standen

sollten sie sich zunächst zwingend telefonisch mit dem Gesundheitsamt Starnberg unter der 08151 148900 in Verbindung setzen.

Patienten mit Symtomen und Aufenthalt in Risikogebiet

Patienten mit entsprechenden Symptomen UND die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, können sich mit ihrem Hausarzt telefonisch in Verbindung setzen. Der Hausarzt entscheidet dann, welche weiteren Maßnahmen zu treffen sind und ob eine weitere Diagnostik veranlasst wird. 

Patienten mit Symptomen ohne Aufenthalt in Risikogebiet/kein Kontakt zu Fall

Patienten mit entsprechender Symptomatik aber ohne Kontakt zu bestätigten Coronafällen/kein Aufenthalt im Risikoland werden gebeten ebenfalls telefonisch mit dem Hausarzt in Verbindung zusetzen.

Um andere Personen zu schützen, sollte die Arztpraxis/ Klinik nicht ohne Anmeldung aufgesucht werden, bestenfalls kommt der Arzt zum Patienten. Auch sollte bei starken Symptomen der Kontakt mit anderen Menschen, zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln, vermieden werden und die Hustenetikette beachtet (Abstand zu anderen Personen einhalten und in die Armbeuge oder in ein Taschentuch niesen und husten).

Bei Symptomen kann auch außerhalb der Praxisöffnungszeiten unter der Telefonnummer 116117 direkt Hilfe geholt werden.

Für Informationen über das Coronavirus hat das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eine Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 09131/6808-5101 können Bürgerinnen und Bürger Fragen rund um das Coronavirus stellen.

Zudem bietet das Landratsamt Starnberg hier eigene Informationen zum Thema.

Coronavirus - Fragen und Antworten

Die wichtigsten Fragen über das Corona-Virus beantwortet Dr. Susanne Huggett, Ärztliche Leiterin Krankenhaushygiene und Infektionsprävention der zu Asklepios gehörenden MEDILYS Laborgesellschaft in diesem Video.

©Asklepios Kliniken

Seite teilen: