Krankenhaushygiene – ein wichtiger Baustein der Patientensicherheit

Hygiene ist ein wesentlicher Baustein zur Patientensicherheit. In den Asklepios Kliniken gelten die höchsten Sicherheitsstandards, auch im Thema Krankenhaushygiene.

Screening bei Krankenhausaufnahme

Weltweit nehmen resistente Erreger zu. In unseren Kliniken untersuchen wir gezielt, ob bestimmte Erreger beim Patienten nachgewiesen werden können.  So können wir schnell die bestmögliche Behandlung einleiten und eine Übertragung von Erregern vermeiden.

Compliance bei Asklepios: Hygienische Händedesinfektion

Konsequente Händehygiene verringert die Keimzahl von Erregern um rund  99 Prozent. Sie ist damit eine wesentliche Maßnahme zur Reduzierung von Krankenhausinfektionen. Die Teilnahme an der Aktion „Saubere Hände“, bei der die sichere Händehygiene vor und nach dem Kontakt mit den Patienten im Mittelpunkt steht, ist bei Asklepios Standard. Damit die Händedesinfektion erfolgreich umgesetzt werden kann, sind die Stationen, Patientenzimmer und Behandlungseinheiten mit Desinfektionsmittelspendern ausgestattet.

Auch unsere Patienten und Besucher können bei der Vorbeugung von Infektionen mitwirken. Wie, darüber informieren wir Sie mit speziellen Flyern.

Innovationen

Damit die wichtigste aller Hygienemaßnahmen – die hygienische Händedesinfektion – sicher durchgeführt werden kann, schaffen wir die langärmeligen Kittel ab.

Die neue Dienstkleidung mit kurzärmeligen Kasacks für Ärzte und Pflegepersonal unterstützt unsere Maßnahmen zur Vermeidung einer Erregerübertragung im Klinikalltag.

Neue Konzepte zur Desinfektion von Haut und Schleimhaut bei stationärer Aufnahme und vor operativen Eingriffen verbessern die Patientensicherheit und senken das Infektionsrisiko.

Hygiene– gewusst wie

Patientensicherheit durch Hygiene
© T. Röhricht

Schulungen zur Hygiene sorgen für eine konsequente Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen. Mehrfach im Jahr bieten die Asklepios Kliniken für Ärzte, Pflegepersonal und andere Berufsgruppen Fortbildungs- und Schulungsveranstaltungen zum Thema Krankenhaushygiene an. Neu eingestelltes medizinisches Personal wird bei Beginn des Arbeitsverhältnisses und danach mindestens einmal jährlich über die Hygienepläne zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen geschult.

Beschäftigung von Experten auf dem Gebiet der Krankenhaushygiene

Wir beschäftigen hoch qualifizierte und hoch motivierte Hygienefachkräfte und Krankenhaushygieniker. Diese Experten arbeiten mit allen Bereichen im ganzen Krankenhaus zusammen, damit Sie während Ihres Krankenhausaufenthaltes bei uns sicher sind.

Hygienefilm der Asklepios Kliniken

©Asklepios Kliniken

„Durch intensive Hygiene zu mehr Patientensicherheit“ – unter diesem Motto zeigt der Film unseren Patienten und Besuchern die wesentlichen Hygienemaßnahmen in unseren Kliniken und erklärt, wie sie selbst für eine bessere Hygiene sorgen können.

Hysyst: Unser neues Hygiene- und Reinigungssystem

©Asklepios

Asklepios hat in seinen Hamburger Kliniken das neue Hygiene- und Reinigungssystem Hysyst eingeführt – denn bessere Reinigung ist gleichbedeutend mit höherer Patientensicherheit. Das Video zeigt, wie die Reinigung und Desinfektion mit Hysyst in den Asklepios-Kliniken funktioniert.
 

4. Mai: Aktionen zum Welthygienetag in unseren sieben Hamburger Kliniken

Türbeklebung am Asklepios Westklinikum in Hamburg zum Welthygienetag

Wenn sich Patienten im Krankenhaus eine Infektion zuziehen, wird in der Öffentlichkeit gerne von „Krankenhauskeimen“ gesprochen, als ob die Erreger sich dort fest eingenistet hätten und auf geeignete Opfer warten würden. Tatsächlich werden bis zu 90 Prozent der gefürchteten multiresistenten Erreger von außen in die Kliniken eingeschleppt – häufig von Patienten selbst, aber auch von Besuchern. Zum Welttag der Handhygiene informieren die Hamburger Asklepios Kliniken am 4. Mai darüber, wie jeder Besucher mit seinem eigenen Hygieneverhalten zur Patientensicherheit beiträgt.

Die Asklepios Klinik St. Georg und das Asklepios Westklinikum Hamburg demonstrieren die Verantwortung jedes Einzelnen noch radikaler: Unter dem Motto „Kein Zutritt für Keime. Hand drauf!“ werden die Eingänge umgestaltet: Auf grünem Untergrund steht in Riesenlettern die unmissverständliche Aufforderung, die Desinfektionsspender an der Tür schon vor dem Betreten zu benutzen.

Informieren Sie sich vor Ort!

Asklepios Klinik Altona

  • Was?
    • Informationsstand
  • Wann?
    • 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • Wo?
    • 1. Stock vor der Sitzgruppe

 

Asklepios Klinik Barmbek

  • Was?
    • Informationsstand
  • Wann?
    • 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
  • Wo?
    • Eingangshalle

Asklepios Klinikum Harburg

  • Was?
    • Informationsstand zur richtigen Händedesinfektion
  • Wann?
    • 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr
  • Wo?
    • im Eingangsbereich der Klinik

Asklepios Klinik St. Georg

  • Was?
    • Informationsstand zur richtigen Händedesinfektion
  • Wann?
    • 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • Wo?
    • Eingangsbereich Haus C

Asklepios Klinik Nord - Heidberg

  • Was?
    • Informationsstand zum Thema Hygiene und vor allem die Händedesinfektion näher zu bringen.
  • Wann?
    • 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • Wo?
    • im Eingangsbereich der Klinik

Asklepios Klinik Wandsbek

  • Was?
    • Infostand zur richtigen Händedesinfektion
  • Wann?
    • 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr
  • Wo?
    • Eingangsbereich der Klinik

Asklepios Westklinikum

  • Was?
    • Infostand zur richtigen Händedesinfektion/ Hygiene
  • Wann?
    • 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • Wo?
    • Lobby/ Haus 4

Sprechen Sie uns an

Dr. med. Susanne Huggett

Dr. med. Susanne Huggett

Ärztliche Leiterin MEDILYS und Ltd. Ärztin Hygiene

Prof. Dr. Christoph U. Herborn

Prof. Dr. Christoph U. Herborn

Chief Medical Officer

Seite teilen: