Neues aus Konzern und Kliniken

2019

Oktober

Bild: Verleihung MRE-Siegel 15.10.2019

18.10.2019Hygiene-Siegel für Asklepios Klinik in Seligenstadt

Die Asklepios Klinik in Seligenstadt kann sich über eine weitere Zertifizierung des MRE-Netzes Rhein-Main freuen. Landrat Oliver Quilling überreichte es an die Beschäftigten der Klinik, unter anderem Dr. Michael Klump, Oberarzt und Hygienebeauftragter Arzt der Inneren Medizin, Dr. Tobias Richter, Oberarzt und Hygienebeauftragter Arzt der Geriatrie, Geschäftsführer Moritz May, Dr. Alexander Lewerth, Krankenhaushygieniker, Hygienefachkraft Steffi Bartsch, Dr. Doris Boby, Leitung des Bereichs Gesundheit im Fachdienst Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum des Kreises Offenbach sowie der ärztliche Direktor der Asklepios Klinik Dr. Nikos Stergiou. Seit 2010 ist die Asklepios Klinik Seligenstadt Mitglied im MRE-Netzwerk Rhein-Main und hat seit dem regelmäßig das Siegel verliehen bekommen. Der Kampf gegen MRE (Multi Resistente Erreger) ist ein großes Problem in den Kliniken der heutigen Zeit. Um dieses Siegel zu erhalten werden hohe Standards gesetzt. So ist z. B. in der Hessischen Hygieneverordnung genau definiert wie viel Hygienefachpersonal in einer Klinik beschäftigt sein muss. Darüber hinaus müssen für Patienten und Angehörige entsprechende Informationsmaterialien über multiresistenten Erreger zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund befindet sich auf jeder Station Hygienecenter mit Händedesinfektionsmittel und entsprechenden Flyern, die diese Informationen enthalten. Auch der Verbrauch des Händedesinfektionsmittels und Infektionszahlen werden an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt. Dabei überprüfen zuständigen Gesundheitsämter die erforderlichen Daten der Kliniken sehr genau, ob alle Kriterien für die Verleihung des Siegels erfüllt sind.

01.10.20199. Biebricher Gesundheitstag

Am 10. November 2019 findet im Biebricher Schloss zum neunten Mal der beliebte Biebricher Gesundheitstag mit interessanten Themen rund um Gesundheit und Fitness statt. Die Initiatoren Dr. Udo R. Bermes, Petra Dittmann, Professor Karl-Heinrich Link, Michael Menger und Dr. Daniel Werk gestalten den diesjährigen Gesundheitstag ge­meinsam und werden auch die Talkrunden moderieren. Chef-Organisator ist Professor Martin Hoffmann, Chefarzt Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive-Chirurgie der Asklepios Paulinen Klinik. Parallel zu den Talkrunde präsentieren Biebricher Gesundheitsanbieter und Selbsthilfegruppen ihre Dienstleistungen und Produkte. Wie in den vergangenen Jahren werden wir kostenlose Gesundheitstests anbieten. Zum zweiten Mal wird auch die „Gesunde Schule Biebrich“ ausgezeichnet. Hierzu können sich Schulen aus Biebrich und aus Schierstein mit ihren Ernährungs- und Bewegungsprojekten bewerben. Die DLRG sorgt mit ihrer Suppenküche für ein warmes Mittagessen. 10.30 Uhr Eröffnung und Begrüßung Norman Westphal, Geschäftsführer APK, und OB Gert-Uwe Mende/Bürgermeister Dr. Oliver Franz 11.00 Uhr Prämierung „Gesunde Schule Biebrich/Schierstein“ Dr. Reinhild Link, Dipl. Oecotrophologin, und Carmen Kübler, Geschäftsführungsassistentin Dr. Broermann Stiftung 11.15 Uhr Fit mit gesunder Ernährung und Sport Dr. Lutz Lührs, Facharzt für Innere Medizin, Sportmedizin und Notfallmedizin, und Dr. Reinhild Link, Dipl. Oecotrophologin 11.30 Uhr Schönheitswahn: Die junge Brust – gesund, krank oder ideal – Was geben die Medien vor? Dr. Stefanie Buchen, Chefärztin Frauenklinik und Brustzentrum an der APK, und Dr. Nataly Nizam, Fachärztin für Geburtshilfe und Frauenheilkunde 11.45 Uhr Wirbelsäulenchirurgie Dr. Marco Gassen, Sportmediziner, QIMOTO-Zentrum für Sportmedizin, und Dr. Peer Joechel, Facharzt für Orthopädie, Chirurgie/Wirbelsäulenchirurgie 12.00 Uhr Medizin für Männer Dr. Udo Bermes, Männerarzt, und Sergej Petrov, Facharzt für Urologie 12.15 Uhr Kleines Organ, große Wirkung: die Schilddrüse Dr. Gaedertz, Leitender Arzt der Endokrinen Chirurgie an der APK 12.30 Uhr Mittagspause 13.30 Uhr Schlaganfall - für immer alles anders? Use it or loose it. Dr. Gabriel Demir, Facharzt für Innere Medizin, und Dr. Norbert Schütz, Chefarzt Abteilung Geriatrie an der APK und 13.45 Uhr Sport mit künstlichen Gelenken Dr. Markus Glees, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Notfallmedizin, Chirotherapie, Akupunktur, Palliativmedizin Zentrum für Orthopädie, Sportmedizin und Unfallchirurgie, und Prof. Dr. Lars Perlick, Chefarzt/Unfallchirurgie APK 14.00 Uhr Sport nach Krebserkrankungen Dr. Olaf Heringer, Facharzt für Innere Medizin, und Dieter Vohs/Ulrike Nauke, beide David Fitness 14.15 Uhr Gestreßt, ängstlich und erschöpft – was man tun kann, wenn die Seele Hilfe braucht? Dr. Kerstin Höpp, Leitende Ärztin am Zentrum für Akupunktur und Osteopathie desAGZ 14.30 Uhr Magen-Darm-Gesundheit – von der Ernährung bis zur Endoskopie Prof. Dr. Hendrik Manner, Chefarzt Gastroenterologie, Klinikum Frankfurt Höchst 14.45 Uhr Adipositas – Wie kommt es dazu und was kann man dagegen tun? Prof. Dr. Martin Hoffmann, Chefarzt Chirurgisches Zentrum APK, und Heidi Reimer, Leiterin Selbsthilfegruppe Wiesbaden Initiatoren Dr. Udo Bermes, Männerarzt Petra Dittmann, Geschäftsführerin David Fitness Prof. Dr. Dr. Karl-Heinrich Link, ehem. Direktor des Chirurgischen Zentrums APK, ehem. Chefarzt der Abteilung Chir.I (Allgemein- und Viszeralchirurgie) APK Michael Menger, Internist/Gastroenterologe Dr. Daniel Werk, Internist/Gastroenterologe Organisation Prof. Dr. Martin Hoffmann, Chefarzt Allgemein- und Viszeral-Chirurgie APK

September

August

01.08.2019Dirk Czauderna neuer Chefarzt in der Orthopädie der Asklepios Klinik Schaufling

Schaufling, 01.08.2019 Chefarztwechsel in der Asklepios Klinik Schaufling Zum 1. August übernimmt Herr Dirk Czauderna die Leitung der Abteilung für Orthopädie und Traumatologie an der Asklepios Klinik Schaufling. Der gebürtige Franke ist bereits seit 2012 an der Klinik als leitender Oberarzt tätig und arbeitete an der Seite des bisherigen Chefarzt Hubertus Winkler, der die Klinik auf eigenen Wunsch zum 31. Juli verlassen hat, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu widmen. „Wir empfinden es als großen Vorteil, mit Herrn Czauderna einen fachlich so versierten Mediziner aus den eigenen Reihen für diese verantwortungsvolle Position gewinnen zu können. Er war unser Wunschkandidat, kennt die Strukturen des Hauses und ist intern sowie in der Region bereits bestens vernetzt“, bringt Geschäftsführer Daniel Weiß seine Freude zum Ausdruck. Neben der Geschäftsleitung ist die ganze Abteilung für Orthopädie und Traumatologie sehr froh, ein „Eigengewächs“ als neuen Chef zu bekommen. Er kennt sein Team und die Prozesse, so dass nahtloser Übergang gewährleistet ist. Auch der neue Chefarzt freut sich, zukünftig mit einem erweiterten Verantwortungsbereich an der Asklepios Klinik Schaufling tätig sein zu können. Das breite Spektrum des Hauses gefällt ihm besonders. „Für eine Rehabilitationsklinik verfügt Hausstein mit den Fachabteilungen für Geriatrie, Kardiologie, Neurologie und Orthopädie über eine breite medizinische Kompetenz und damit auch über viele Therapieformen und -möglichkeiten. Wir können unseren Patienten sehr individuelle Therapien anbieten und auch auf Begleiterkrankungen umfassend eingehen. Außerdem bekommen wir ein breites Patientenspektrum und arbeiten interdisziplinär zusammen, was die Arbeit auch fachlich sehr interessant macht“, erklärt Czauderna. Medizinisch will der neue Chefarzt nicht nur den hervorragenden Ruf der Klinik erhalten, sondern strebt den weiteren Ausbau und die Schärfung des Kompetenzprofils der Orthopädie und Traumatologie an. Zudem stehen für ihn Projekte zur Optimierung und Digitalisierung der Prozesse auf der Agenda. „Der Anteil an Verwaltungsarbeit steigt leider ständig an. Wenn wir es schaffen, Teile dieser Tätigkeiten zu digitalisieren, bleibt unseren Mitarbeitern wieder mehr Zeit für die Versorgung der Patienten“, ist sich Czauderna sicher. „Unser medizinisch-therapeutisches Angebot wird von den Patienten sehr gut angenommen, wir sind das ganze Jahr über gut belegt. Das möchte ich in Zukunft gemeinsam mit unserem hervorragenden, langjährig eingespielten Team aus Pflegekräften, Physio- und Ergotherapeuten, Psychologen, DiätberaterInnen und allen anderen an der Genesung unserer Patienten Beteiligten weiter fortführen“, bekräftigt Czauderna. Zur Person Dirk Czauderna hat in Regensburg Medizin studiert und absolvierte seine Assistenzarztzeit am Klinikum in Deggendorf, an der Uniklinik in Regensburg sowie an der Orthopädischen Fachklinik Schwarzach. Er ist Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie und verfügt über die Zusatzbezeichnung Sportmedizin. Der gebürtige Franke wohnt mit seiner Familie in Deggendorf.

Seite teilen: