Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen: 

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

 

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Innere Medizin II

Innere Medizin mit den Schwerpunkten Kardiologie und internistische Intensivmedizin

Eine Herzensangelegenheit

Zur Diagnostik und Behandlung von Herz-, Kreislauf- und Gefäßkrankheiten aller Art halten wir für Sie modernste Verfahren und Geräte bereit.

Wir legen höchsten Wert auf eine Behandlung, die Ihre individuellen Bedürfnisse in den Vordergrund rückt. Im Notfall steht Ihnen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr ein höchst kompetentes Team zur Verfügung.

Video: Akute Herz-Kreislauf-Beschwerden? Stellen Sie sich in der Klinik vor - auch und gerade in Zeiten der Corona-Pandemie

Gerade jetzt geht es darum, aufeinander achtzugeben und vielleicht noch mehr als sonst die Warnsignale des Körpers genau zu beurteilen. Das gilt ausdrücklich nicht nur für mögliche Covid-19-Symptomatiken, sondern vor allem auch für tödliche Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.

 

Stellen sich unbedingt sofort in der Notaufnahme vor oder rufen Sie den Rettungsdienst, wenn Sie akute Beschwerden, wie Brustschmerzen oder Luftnot bei sich oder einem Ihnen nahestehenden Menschen bemerken. Diese Symptome können auf einen (drohenden) Herzinfarkt hinweisen. Die Sterblichkeit einer zu spät erkannten und behandelten Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems ist deutlich höher, als das denkbare Risiko, sich in der Klinik mit dem Corona-Virus zu infizieren.

 

#kardiologie, #herzprobleme, #herzwochen2020, #dasschwacheherz, #herzmedizin

 

Unser Leistungsangebot

Wir bieten Ihnen das komplette Spektrum der aktuellen Herzmedizin an. Dabei legen wir großen Wert auf eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte individuelle Beratung, Untersuchung und Behandlung mittels modernster Methoden und neuester Technik.

Unsere Schwerpunkte

Video: Cardiac Arrest Center - Heidberg

©Asklepios

Kammerflimmern ist eine Diagnose, bei der schnell gehandelt werden muss. Das Kammerflimmern ist eine lebensbedrohliche Herzrhythmusstörung. Prof. Alexander Ghanem, Chefarzt der Kardiologie und der Internistischen Intensivmedizin an der Asklepios Klinik Nord – Heidberg erklärt, warum ein Kammerflimmern so gefährlich ist, was im Körper passiert und was auf der Intensivstation gemacht wird. Zudem ist Prof. Ghanem Leiter des Cardiac Arrest Centers Heidberg. Es ist ein Zusammenschluss von Kardiologen, Intensivmedizinern, Anästhesisten, Neurologen, Herzchirurgen, Rehabilitationsmedizinern und speziell ausgebildeten Pflegekräften.

Video: Brustschmerz - wie erkenne ich den Notfall?

Schmerzen in der Brust! Es kann viel dahinter stecken und nicht immer ist das Herz betroffen. Falls doch, können auch hier mehrere Erkrankungen vorliegen. Prof. Dr. Alexander Ghanem, Chefarzt der Kardiologie und internistischen Intensivmedizin an der Asklepios Klinik Nord - Heidberg spricht über die häufigsten Herzerkrankungen wie den Herzinfarkt, die koronare Herzerkrankung und die Aortenklappenstenose. Für all diese gibt es verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten.

Video: Kardiogeriatrie

©Asklepios

Herzklappenerkrankungen treten gerade im höheren Lebensalter sehr häufig auf. Durch eine Herzultraschalluntersuchung oder eine Elekrokardiografie können Herzspezialisten feststellen, um welche Erkrankung es sich genau handelt. Prof. Alexander Ghanem, Chefarzt der Kardiologie und der internistischen Intensivmedizin an der Asklepios Klinik Nord führt solche Untersuchungen regelmäßig durch und erklärt, wie Herzklappenerkrankungen behandelt werden können.

Video: Herzklappenfehler - 3 Fragen - 3 Antworten

Herzklappenerkrankungen können auf ganz unterschiedliche Art und Weise entstehen oder sind bereits angeboren. Die häufigsten Herzklappenfehler sind die Aortenklappenstenose im hohen Lebensalter oder eine undichte Mitralklappe. Diese tritt unabhängig vom Alter auf. Drei Fragen zum Thema beantwortet Ihnen
Prof. Dr. Alexander Ghanem, der Chefarzt der Kardiologie und internistischen Intensivmedizin an der Asklepios Klinik Nord - Heidberg.

Video: Die Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten

©Asklepios

Seit vielen Jahren arbeiten Ärzte der Asklepios Kliniken mit niedergelassenen Ärzten Hand in Hand zusammen. Ziel ist es, die Patienten optimal und schnell zu versorgen. Für Prof. Dr. Alexander Ghanem, Chefarzt der Kardiologie und Internistischen Intensivmedizin an der Asklepios Klinik Nord – Heidberg und seinen niedergelassenen Kollegen Bernhard Lutter ist die vernetzte Herzmedizin längst Alltag. Hier sehen Sie, warum die Patienten von der Zusammenarbeit zwischen den niedergelassenen Ärzten und den Klinikärzten profitieren und wie die Kooperation praktisch funktioniert.

Digitale Visitenkarte: Chefarzt Prof. Dr. Alexander Ghanem

Chefarzt der Kardiologie in der Asklepios Klinik Nord - Heidberg ist Prof. Dr. Alexander Ghanem. Zu den Schwerpunkten seiner Abteilung in Heidberg gehören die Versorgung von Patienten nach einem Herzstillstand, mit Durchblutungsstörungen des Herzens und Herzpumpschwäche, die kathetergeführte Therapie von Herzklappenfehlern sowie die Behandlung von Patienten mit Herzrhythmusstörungen. Mit seiner digitalen Visitenkarte stellt sich Prof. Ghanem persönlich bei Ihnen vor.

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Ärztliches Leitungsteam

Informationen für unsere Patienten

Sie erreichen uns

Mo
8.30 - 16.00 Uhr
Di
8.30 - 16.00 Uhr
Mi
8.30 - 16.00 Uhr
Do
8.30 - 16.00 Uhr
Fr
8.30 - 16.00 Uhr

Video: Anleitung zur Videosprechstunde

©Samedi

In diesem Video erfahren Sie, wie eine Videosprechstunde mit samedi abläuft und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen.

Geschätzte KollegInnen,

damit wir optimal zusammenarbeiten können, erreichen Sie uns unter den folgenden Durchwahlen:

Für Auf- und Übernahmewünsche oder Rückfragen sind wir rund um die Uhr für Sie da!

  • Zuweiser-Hotline( 24h): 040- 181887-8787

Bei speziellen Fragen zu einem EKG können Sie dieses an uns faxen, unsere Experten setzen sich umgehend mit Ihnen in Verbindung.

  • EKG-Fax-Hotline (8-16 Uhr): 040-1818-778787

Bei instabilen Patienten erreichen Sie den diensthabenden Oberarzt rund um die Uhr:

  • Infarkt-/Schock-ECMO-Hotline (24h): 0151-28497716

Seite teilen: