PD Dr. Harald Scherk wird zum 1. Mai neuer Chefarzt in der Asklepios Psychiatrie in Langen

Mit Gespür für den Menschen


PD Dr. Harald Scherk wird zum 1. Mai neuer Chefarzt in der Asklepios Psychiatrie in Langen

PD Dr. med. Harald Scherk
Erfahrung, Engagement und Empathie: PD Dr. Harald Scherk bringt alles mit, um als neuer Chefarzt der Asklepios Psychiatrie in Langen im Mai erfolgreich zu starten.

Es ist nicht nur das Fachwissen, das einen Mediziner zu einem guten Arzt macht. Feingefühl, Gespür und Verständnis für die Patienten sind Eigenschaften, die aus einem guten Arzt, einen hervorragenden machen. Gerade bei der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen sind diese Attribute von besonderer Bedeutung. Sensibel und behutsam muss man ihnen oft begegnen, um überhaupt mit einer Behandlung beginnen zu können. Das weiß auch Dr. Harald Scherk, der ab 1. Mai neuer Chefarzt in der Asklepios Psychiatrie in Langen wird.

Der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie hat schon während seines Studiums gewusst, dass ihm genau dieser Schwerpunkt liegt. Die Faszination für die menschliche Psyche, ihre Reaktion auf bestimmte Reize und die unterschiedlichen Methoden, um diesen Patienten zu helfen, ist das, was den 51-Jährigen auch heute, nach rund 23 Jahren Berufserfahrung, noch immer motiviert und den Anreiz dafür schafft, neue Studien und Untersuchungen anzustoßen und zu begleiten. Seine Ergebnisse stehen seit 2000, kurz nach seiner Promotion 1998, in zahlreichen Fachartikeln und Büchern.

Seine Erfahrungen dafür sammelte er an unterschiedlichen psychiatrischen und neurologischen Einrichtungen. Schon früh in seiner Karriere übernahm er dabei als Oberarzt oder Klinikleiter Verantwortung. Bis 1. Mai geht er seiner aktuellen Tätigkeit als Klinikdirektor des Vitos Philippshospitals und Ärztlicher Direktor des Vitos Klinikums Riedstadt nach.

Sein Engagement geht auch außerhalb des Klinikalltags weiter und zeigt, dass sein Beruf mehr einer Berufung gleicht. Seit 2009 ist er als Privatdozent tätig, um angehenden Medizinern seine wissenschaftlichen Erkenntnisse näherzubringen. Daneben setzt er sich im Rotary Club Darmstadt-Bergstraße ein, ist seit 2019 Vorsitzender des Vorstandes der Deutsche Gesellschaft für bipolare Störungen und Mitglied in anderen Gesellschaften und Vereinen wie etwa im Sozialpsychiatrischen Verein Groß-Gerau.

„Wir freuen uns sehr darüber, einen so erfahrenen und engagierten neuen Chefarzt in unseren Reihen zu wissen. Mit Dr. Scherk steht uns ein Experte mit sehr viel Empathie für seine Patienten und Mitarbeiter zur Seite, mit dem wir das medizinische Angebot unserer Klinik stetig weiterentwickeln können“, sagt Martin Pfeiffer, Geschäftsführer der Asklepios Psychiatrie in Langen.

Kontakt

Asklepios Klinik für Psychische Gesundheit

Martin Pfeiffer, MHBA

Geschäftsführer

Telefon: 0 61 03 / 9 12 - 40 00

Email: martin.pfeiffer@asklepios.com  

Internet: www.asklepios.com/psychiatrie-langen

 

 

Seite teilen: