Zusatzweiterbildung Klinische Akut-und Notfallmedizin etabliert

Die Hamburger Asklepios Kliniken bieten ihren Patienten eine hohe Qualität und mehr Sicherheit im Bereich der Notfallversorgung: In Hamburg wurde vor wenigen Monaten die Zusatzweiterbildung „Klinische Akut- und Notfallmedizin“ eingeführt. Diese soll gewährleisten, dass Patienten in der Notaufnahme von speziell ausgebildeten „klinischen Akut-und Notfallmedizinern“ versorgt werden. Die Modernisierung der ärztlichen Weiterbildungsordnung soll eine neue Qualität der Notfallversorgung ermöglichen, indem Fachärzte eine zweijährige Spezialisierung zusätzlich zur bereits absolvierten Facharztausbildung durchlaufen.

Dr. Sebastian Casu, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme an der Asklepios Klinik Wandsbek, hat die Zusatzweiterbildung zusammen mit der Leitenden Oberärztin Dr. Dorothea Hempel bereits absolviert: „Eine Modernisierung der Weiterbildung im Bereich der interdisziplinären Notaufnahme war wichtig. Durch die Qualifikation stellen wir bei der Aufnahme des Patienten sicher, dass dieser unter den besonderen Gesichtspunkten der interdisziplinären Notfallmedizin versorgt wird. Somit erreichen wir in Punkto Patientensicherheit die höchste Stufe.“ Und führt weiter aus: „Wir haben bereits zusätzlich die Weiterbildungsbefugnis für den Medizinischen Nachwuchs beantragt. Das liegt mir persönlich am Herzen, da wir auch in der Ausbildung eine hohe Qualität abbilden wollen.“

Seite teilen: