Asklepios Tumorzentrum Hamburg und junge Menschen nach Krebs

Young Adults After Cancer. Ende März startet das Asklepios Tumorzentrum Hamburg mit seinem neuen Programm für junge Menschen zwischen Anfang 20 und Mitte 30 nach einer Krebserkrankung.

Gruppe für junge Erwachsene nach Krebs
© Drobot Dean – stock.adobe.com

Ende März startet das Asklepios Tumorzentrum Hamburg mit seinem neuen Programm für junge Menschen zwischen Anfang 20 und Mitte 30 nach einer Krebserkrankung.

Es geht dabei darum gemeinsame Erfahrungen durch die Erkrankung auszutauschen und sich gegenseitig beim Umgang damit zu unterstützen. Edukative Aspekte wie die Frage: „Wie gehe ich mit den körperlichen und psychosozialen Folgen durch die Erkrankung sowie deren Therapie und meinem veränderten Leben um?" stehen dabei im Fokus. Darüber hinaus sollen die Teilnehmer*innen zusammen Spaß haben, bei Freizeitaktivitäten, sportlicher Betätigung und Kochevents.

Herzstück bildet eine psychoedukative Gruppe mit 12 Personen unter der Leitung von Susanne Warnck, Psychoonkologin an der Asklepios Klinik Barmbek. Immer donnerstags ab 18:30 Uhr, in 14-tägigem Abstand, sollen über ein knappes Jahr hinweg Inhalte wie „Kommunikation", „persönliche Grenzen" oder „Selbstwertstärkung" vermittelt und gemeinsam diskutiert werden. Neben kleinen Informationseinheiten und Übungen wird in den jeweils 90 Minuten viel Raum für den Austausch untereinander und das Einbringen persönlicher Anliegen sein. Vor dem Beginn findet für jede/n Teilnehmer*in zunächst ein persönliches Kennlerngespräch mit der Gruppenleiterin statt.

Zur Life-Balance und Förderung eines gesunden Life-Styles wird die psychologische Unterstützung umrahmt von einem gemeinsamen Sportangebot: „Box den Krebs weg", das einmal monatlich in der Alsterdorfer Sporthalle für die Gruppe stattfindet. Und da auch eine ausgewogene Ernährung eine wichtige Rolle im Leben nach Krebs spielt, sind zweimal jährlich Koch-Events geplant. Hierfür stellt uns Sternekoch Heinz Wehmann seine Expertise und seine Küche im Landhaus Scherrer in der Elbchaussee zur Verfügung.

Ein gemeinsamer Stand-Up Paddling Kurs mit anschließendem Picknick soll dann im Sommer – in der Mitte des Kurses – das Highlight für alle sein.

Ziel ist es, innerhalb des gemeinsamen Jahres Freundschaften zu knüpfen und von dem zusammen Erlebten zu profitieren.

Weitere Informationen zur Gruppe für junge Erwachsene des Asklepios Tumorzentrums Hamburg erhalten Sie bei:

Marion König unter 040/181881-8343 bzw. m.koenig@asklepios.com oder

PD Dr. med. Georgia Schilling unter g.schilling@asklepios.com.

Melden Sie sich jetzt an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Seite teilen: