Neue Patientenbeauftragte Brigitte Kalbe nahm ihren Dienst auf

Brigitte Kalbe heißt die neue Patientenbeauftragte der Asklepios Harzkliniken für die Klinik-Standorte Goslar und Bad Harzburg. Die Goslarerin nahm unlängst ihren ehrenamtlichen Dienst in der Klinik auf. Geschäftsführung und Pflegedirektion begrüßten die neue Patienten-Vertreterin und verabschiedeten zugleich ihre Vorgängerin, Rita Burkamp, bei einem kleinen Empfang in der Klinik. Fünf Jahre war sie in dem Amt tätig.

"Ich freue mich sehr auf die neuen Herausforderungen“, sagt die neue Patientenbeauftragte, Brigitte Kalbe.

BILD
Von links: Matthias Dürkop (Harzkliniken-Geschäftsführer), die bisherige Patientenbeauftragte Rita Burkamp, Christina Weber (Pflegedirektion), Adelheid May (Asklepios Regionalgeschäftsführerin Region Harz), die neue Patientenbeauftragte Brigitte Kalbe, Madeleine Rakel (Beschwerdemanagement) © Asklepios

"Wir danken Ihnen herzlich für Ihr großartiges Engagement“, sagte Harzkliniken-Geschäftsführer Matthias Dürkop. Auch Adelheid May Asklepios Regionalgeschäftsführerin Harz, würdigte die Verdienste der Patientenbeauftragten mit ihren Aufgaben als ein wichtiges Glied zwischen Klinik und Patient:innen. Sie dankte zugleich Dr. Oliver Junk, Mitglied des Aufsichtsrats der Harzkliniken und früherer Oberbürgermeister der Stadt Goslar, für die Vermittlung der neuen Patientenbeauftragten.

 

„Patientenfürsprecher“ oder auch „Patientenbeauftragte“ sind eine wichtige Kommunikationsschnittstelle zwischen Patient:innen und Krankenhaus. Sie informieren die Patient:innen und stehen als unabhängige Ansprechpartner für ihre Belange und Wünsche, aber auch für Anregungen und Kritik zur Verfügung. Sie können damit eine vermittelnde Rolle zwischen den Patient:innen, den Angehörigen und den Mitarbeiter:innen des Krankenhauses einnehmen. Die Patientenbeauftragte arbeitet in den Harzkliniken eng mit der Klinikseelsorge zusammen und auch mit dem klinikeigenen „Beschwerdemanagement.“ Aus Anregungen kann man oft lernen und somit die Qualität noch weiter verbessern.

 

„Es war eine schöne Zeit und hat mir viel Spaß gemacht“, sagte Rita Burkamp. „Ich freue mich sehr auf die neuen Herausforderungen“, sagte ihre Nachfolgerin Brigitte Kalbe. Die 72-jährige examinierte Krankenschwester arbeitete mehrere Jahre in dem Beruf im Krankenhaus Goslar Ende der 1960-er Jahre. Rund 45 Jahre war sie anschließend im Familien-Unternehmen tätig, dort ist sie auch heute noch zeitweise im Einsatz. „In der Zeit habe ich viel über Kommunikation gelernt, denn Kunden offenbaren einem oft ihre Sorgen und Nöte, aber auch schöne Dinge, sie spiegeln das Leben wieder“, sagt sie.  „Menschen, die in eine Klinik kommen, haben oft Ängste, denn sie sind plötzlich in einem für sie ungewohnten Umfeld, deshalb freue ich mich, dass ich als weiterer Ansprechpartner für sie da sein kann.“

 

 

 

Erreichbar ist Brigitte Kalbe:

 

  • In der Asklepios Harzklinik Goslar: immer dienstags zwischen 15 und 16 Uhr vor Ort, im Büro links vom Empfang, und in der Zeit auch telefonisch unter der Telefonnummer: 05321 44 1640. Per E-Mail: b.kalbe@asklepios.com. Oder per Post an: Patientenbeauftragte, Asklepios Harzklinik Goslar, Kösliner Straße 12, 38642 Goslar.

 

  • In  der Asklepios Harzklinik Bad Harzburg: immer dienstags zwischen 15 und 16 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer: 05322/763636 sowie per  E-Mail,  b.kalbe@asklepios.com, oder auch per Post an:  Patientenbeauftragte, Kösliner Straße 12, 38642 Goslar. Persönliche Termine nach Vereinbarung.

Notaufnahme- so funktioniert sie

©Asklepios

Imagefilm Asklepios

Default Youtube Poster

Seite teilen: