Neu: Hebammen und Ärzte geben im Video-Podcast Informationen rund um Schwangerschaft und Geburt

Die Geburt eines Kindes ist ein aufregender Moment, schon im Vorfeld gibt es viele offene Fragen: Wie sieht ein Kreißsaal aus, wie verläuft eine Entbindung, was ist sonst zu beachten? Und vieles mehr. Bislang gab es regelmäßige Informationsabende in der Klinik – das ist seit der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich. Damit sich werdende Eltern auch in Zeiten von Corona umfangreich informieren können, zeigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der geburtshilflichen Abteilung der Asklepios Harzklinik Goslar nun in einem neuen Video-Podcast bei einem virtuellen Rundgang die Kreißsäle der Klinik, führen die Zuschauer über die Stationen und geben hilfreiche Informationen rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt.

Hebamme Teuteberg: „Wir sind froh, dass wir nun auch zu Corona-Zeiten unsere Geburtshilfeabteilung virtuell vorstellen können“

BILD
In der neuen digitalen Kreißsaalführung erfährt man alles rund um Schwangerschaft und Geburt © Asklepios

Hier geht’s direkt zum neuen Video-Podcast der Asklepios Harzklinik Goslar, „Digitale Kreißsaalführung“:

 

https://www.asklepios.com/goslar/geburtshilfe/  

 

 

Mit dabei: Ute Lejon, Oberärztin der Asklepios Harzkliniken, und Prof. Dr. med. Jörn Heine, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Prof. Heine spricht zum Thema: „Schmerzlose Geburt mittels Periduralkatheter“, PDA, das steht für „Periduralanästhesie“, auch Epiduralanästhesie genannt. Es handelt sich dabei um eine örtliche Betäubung, unter der die werdende Mutter bei wenigen Schmerzen, aber vollem Bewusstsein die Geburt miterleben kann. Susanne Teuteberg, Leitende Hebamme, führt die Zuschauer durch die Kreißsäle, gibt wie Oberärztin Lejon und andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Tipps und berichtet über ihre Tätigkeiten.  

 

„Wir sind froh, dass wir nun auch zu Corona-Zeiten den werdenden Eltern und anderen Interessierten unsere Geburtshilfeabteilung wenigstens umfassend virtuell vorstellen können“, sagt Pflegedirektorin Kerstin Schmidt. Die Leitende Hebamme Teuteberg ergänzt: „Da wir derzeit unsere traditionellen Informationsabende aufgrund der Corona-Beschränkungen in der Klinik nicht persönlich anbieten können, würden wir uns freuen, wenn wir auf diesem Wege viele Menschen erreichen.“

 

Zwar gilt wie bundesweit in Kliniken auch in der Asklepios Harzkliniken vor dem Hintergrund der Corona Pandemie derzeit ein strenges  Besuchsverbot in der Klinik. Aber:  Die Harzkliniken erlauben auch in Corona-Zeiten – natürlich unter strengster Einhaltung besonderer Hygiene-Regeln – spezielle Ausnahmeregelungen bei Geburten!  So darf in der Asklepios Harzklinik Goslar derzeit in der Regel der Kindesvater oder eine andere  Person des Vertrauens bei der Geburt mit dabei sein, das gestatten zum Teil andere Kliniken in Deutschland gegenwärtig nicht.

 

Die geburtshilfliche Abteilung in der Asklepios Harzklinik in Goslar ist die einzige im Landkreis.  Für eine halbe Million Euro wurden die Kreißsäle Ende 2016 modernisiert. Dort ist beispielsweise auch ein eiliger Kaiserschnitt möglich, in einem separaten Raum können überwachungsbedürftige Neugeborene beaufsichtigt werden.  Bedeutsam für ein positives Erleben der Geburt ist auch die Umgebung, in der die Mutter ihr Kind zur Welt bringt. Es gibt ein Entspannungsbad mit beleuchtetem Deckenbild und die Möglichkeit, auf einem Gebärhocker zu entbinden. Zudem  steht ein hochmoderner Überwachungsraum für die ambulante Betreuung unserer Schwangeren zur Verfügung. Extra wurden aufwendige Farbkonzepte entwickelt, Lichtbilder an der Decke installiert, um die Räumlichkeiten für Kinder und Eltern noch gemütlicher zu machen. Hebammen stehen rund um die Uhr zu Verfügung.   Die Abteilung für Geburtshilfe verfügt über zwei Kreißsäle, die jeweils mit einem breiten Entbindungsbett und Maia-Hocker, einer Wickeleinheit, einem Herztonüberwachungsgerät sowie einem Sessel für den werdenden Vater oder auch für eine andere  Bezugsperson ausgestattet sind.

Notaufnahme- so funktioniert sie

©Asklepios

Imagefilm Asklepios

Default Youtube Poster

Seite teilen: