Klinik-Standort Clausthal-Zellerfeld – Klage der Harzkliniken erfolgreich!

Adelheid May, Geschäftsführerin der Asklepios Harzkliniken, hat die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Braunschweig im Verfahren um die Kündigung des Versorgungsauftrages für den Klinik-Standort Clausthal-Zellerfeld begrüßt - die Klage der Asklepios Harzkliniken war erfolgreich. „Wir sind mit dem Ausgang des Verfahrens sehr zufrieden, haben obsiegt. Durch das Verfahren ist der besondere Versorgungsauftrag für den Oberharz noch mal deutlich geworden, und diesen Versorgungsauftrag werden wir wie auch bisher im Rahmen der Möglichkeiten weiter sicherstellen.“

In dem Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Braunschweig hatten die Asklepios Harzkliniken gegen die von den Landesverbänden der Gesetzlichen Krankenkassen ausgesprochene Kündigung des Versorgungsauftrages in Clausthal-Zellerfeld geklagt, weil die Harzkliniken die Versorgung der Bevölkerung an dem Standort gemäß dem Niedersächsischen Krankenhausplan erfüllen

Gerichtsentscheidung: eine „Schlappe“ für die Krankenkassen!

BILD
Bestes Leistungsangebot, am Klinik-Standort Clausthal-Zellerfeld

Die Verwaltungsrichter befanden nun, dass die Kündigung seitens der Krankenkassen aus formalen Gründen unwirksam ist, somit bleibt letztlich der Versorgungsauftrag für Clausthal-Zellerfeld bestehen - die Entscheidung bedeutet also eine „Schlappe“ für die Krankenkassen.

 

Harzkliniken-Geschäftsführerin May verwies noch mal auf das Leistungsgebot am Klinik-Standort Clausthal-Zellerfeld: „Wir haben dort unser Leistungsangebot immer auf den Versorgungsbedarf abgestimmt und bieten an dem Standort eine Grundversorgung an:  An 24 Stunden, 365 Tagen im Jahr haben wir dort Ärzte, Pflegekräfte, Therapeuten vor Ort, all das, was dort nachgefragt wird, sichern wir ab. Zudem haben wir dort auch eine sehr gute ambulante Versorgung, sowohl im Bereich der Chirurgie als auch bei der Gynäkologie, und wir haben in der Harzklinik Clausthal-Zellerfeld niedergelassene Ärzte als Mieter, sodass wir dort ein sehr gutes Versorgungszentrum bilden.“

 

.

©Asklepios

Seite teilen: