"Lions-Club" Rammelsberg verschenkt Charity-Adventskalender an Pflegekräfte

Der Lions-Club Rammelsberg hat mehr als 70 Lions-Adventskalender an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschenkt. Die Adventsaktion des Lions-Clubs im Harz umfasst erstmalig Sachpreise und Gutscheine im Gesamtwert von 10.000 Euro. Das Spektrum reicht vom Elektroroller, über hochwertige Waren- und Reisegutscheine bis hin zu Menü-Gutscheinen für die besten Restaurants in der Region. Der Erlös ist der Weihnachtsaktion "300 Winterstiefel für Goslarer Kinder“ gewidmet, die in Kooperation mit dem Kinderschutzbund e.V. Ortsverband Goslar und den Kindertagesstätten durchgeführt wird. Zielgruppen sind sozialschwache Familien mit Kindern, die nahe der Armutsgrenze leben.

Pflegedirektorin Kerstin Schmidt: "Herzlichen Dank, wir freuen uns alle sehr darüber und und über die besondere Wertschätzung"

BILD
Freuen sich gemeinsam über die Aktion, v.l. Harzkliniken-Klinikmanager Moritz Sawade, Pflegedirektorin Kerstin Schmidt, Isabel Gerstenberg, Leitung des Patientenmanagements, sowie die Mitglieder des Lions-Clubs Rammelsberg, Hartmut Prüssner, Bernd Bremer und Andreas Rietschel. Das Foto entstand übrigens vor der nun auch auf dem Klinikgelände geltenden Maskenpflicht

"Bedingt durch die Corona-Krise wuchs bei uns die Idee, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Harzkliniken einfach mal ,Danke´ zu sagen",   erläuterten die Lionsfreunde Hartmut Prüssner, Bernd  Bremer und Andreas Rietschel, als sie jetzt in der Harzklinik Goslar die Kalender überreichten. Zugleich bedankt sich der Lions-Club Rammelsberg, der die Weihnachtsaktion übrigens seit vielen Jahren veranstaltet, auch bei den Unternehmen, die die Lions-Adventskalenderaktion mit unterstützen. "Gerade in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit ist dieses Engagement besonders zu würdigen."  

"Herzlichen Dank, wir freuen uns alle sehr über diese Geste und die damit verbundene besondere Wertschätzung", sagte auch Harzkliniken-Pflegedirektorin Kerstin Schmidt, als sie die Geschenke für die Kolleginnen und Kollegen entgegennahm.  Über die Pflegedirektion werden die Kalender nun gleichmäßig über die Stationen verteilt werden.  

Notaufnahme- so funktioniert sie

©Asklepios

Imagefilm Asklepios

Default Youtube Poster

Seite teilen: