Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Jannetta-Operation bei Trigeminusneuralgie

Bei der sogenannten mikrovaskulären Dekompression (Operation nach Jannetta) beheben unsere Experten über eine kleine Schädelöffnung hinter dem Ohr die Ursache der Trigeminusneuralgie: einen Gefäß-Nerven-Konflikt. Früher war dies ein äußerst komplizierter Eingriff. Dank unserer hohen Subspezialisierung ist er heute allerdings sehr sicher und binnen einer Stunde vollzogen – mit Erfolgsquoten von 90 %. Diese Operationstechnik kann auch bei einseitig verkrampfter Gesichtsmuskulatur angewandt werden (Hemispasmus facialis) und so die lebenslangen drei-monatlichen Botox-Injektionen ersetzen.

Seite teilen: