Klinisches Ethikkomitee

Mit ethischen Fragestellungen gehen wir täglich in allen Bereichen unseres Krankenhauses um. Von besonderem Interesse sind sie, wenn scheinbare Selbstverständlichkeiten nicht von allen geteilt werden.

Die fortschreitende Entwicklung in vielen medizinischen Bereichen und die Erweiterung von Behandlungsmöglichkeiten können in Grenzsituationen zu Fragen der Sinnhaftigkeit therapeutischen Handelns führen.

Dabei ist wichtig, Gewissensnöte oder das Leid der Beteiligten im gemeinsamen Gespräch  zu würdigen und zu einer tragfähigen Entscheidung für die weitere Behandlung des Patienten zu kommen.

Das Klinische Ethikkomitee der Asklepios Klinik Altona übernimmt dabei die Aufgabe,  in schwierigen ethischen Entscheidungssituationen Patienten, Angehörige, Betreuer und Behandlungsteams zu beraten und Klärungsprozesse zu unterstützen.

Sowohl Patienten als auch Angehörige können den Wunsch nach Unterstützung durch das Klinische Ethikkomitee mit ihren behandelnden Ärzten besprechen.

Über die Station kann dann während der stationären Behandlung eine ethische Beratung angefordert werden, die  in der Regel innerhalb weniger Tage organisiert werden kann.

Auch zu Fragen bezüglich Patientenverfügungen können die Mitglieder des Klinischen Ethikkomitees angesprochen werden.

 

Kontakt:

Dipl.-Psych. Dr. B. Kolbe (Vorsitzende des Klinischen Ethikkomitees)
(040) 18 18-81 1214
b.kolbe@asklepios.com

Prof. Dr. R. Fischbach (2. Vorsitzender des Klinischen Ethikkomitees)
(040) 18 18-81 1810
r.fischbach@asklepios.com

Seite teilen: