Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.
     
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Interventionelle Endoskopie

Funktionsbereiche der Abteilung Innere Medizin I

Modernste Diagnostik

Bild akn_team endoskopie
Das Team der Endoskopie

Im Jahr führen wir in unserer Abteilung mehr als 5000 Endoskopien und Sonographien durch, darunter mehr als 3000 endoskopische Untersuchungen. Zusätzlich zur Versorgung stationärer Patienten für alle Fachbereiche des Klinikums besteht die Möglichkeit der ambulanten Untersuchung einschließlich ambulanter Operationen.

Die medizinische Ultraschalldiagnostik umfasst die sonographische Untersuchung der Bauchorgane inklusive der Darmwandsonografie sowie die spezielle Diagnostik der Schilddrüse, der Lymphknoten und der Blutgefäße. Zur besseren Charakterisierung unklarer Befunde, insbesondere unklarer Leberherde, steht uns die Kontrastmittelsonographie zur Verfügung. Ein besonderes Verfahren stellt die Endosonographie dar. Hierbei können wir die Ultraschallsonde über ein Endoskop direkt an das zu untersuchende Organ, z. B. den Magen oder die Bauchspeicheldrüse platzieren und damit auch eine direkte Probengewinnung aus auffällig veränderten Organen erreichen.

Die Endoskopie umfasst die endoskopische Darstellung der Speiseröhre, des Magens, des Dick- und des Enddarms, die Untersuchung der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse (ERCP) sowie die Bronchoskopie (Lungenspiegelung).

Besonderen Wert legen wir auf eine gute Sedierung, um alle Untersuchungen für Sie so angenehm und schmerzfrei wie möglich zu gestalten. Weiterhin bieten wir Ihnen die sogenannte CO2-Endoskopie an, eine besonders schonende Methode der Darmspiegelung. Für die Dünndarmdiagnostik, insbesondere für die unklaren gastrointestinalen Blutungen, steht uns die moderne Video-Kapselendoskopie zur Verfügung, für die unsere Patienten eine kleine Videokapsel schlucken, die Bilder direkt aus dem Dünndarm senden kann.

Seite teilen: