Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.
     
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Diagnostische und therapeutische ERCP sowie PTCD

Mit einem speziellen Endoskop können wir die Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mit Röntgenkontrastmittel darstellen. Diese Untersuchung führen wir bei Ihnen immer mit Betäubung durch. In der Regel wird mit dieser Technik auch eine der unten genannten Therapien angewandt. In vielen Fällen können wir diese Untersuchung sogar ambulant durchführen.

Steinextraktion (Steinentfernung), Lithotrypsie (Steinzertrümmerung)

Steine werden über spezielle Instrumente aus den Gallenwegen geborgen. Sehr große Steine können wir mechanisch "sprengen" und anschließend entfernen.

Stentimplantation in Gallenwege und Pankreasgang

Sollte eine Verengung im Bereich der Gallen- oder der Bauchspeicheldrüsengänge vorliegen, können wir diese mit einem sogenannten Stent aus Plastik oder Metall überbrücken. Falls notwendig können Verengungen im Vorwege auch mit einem Ballon oder speziellen Kathetern vorgedehnt werden.

Perkutan transhepatische Gallengangsdrainage (PTCD)

Bei einer schweren Gelbsucht kann es in seltenen Fällen notwendig werden, die Galle mittels eines Schlauches nach außen abzuleiten. Dabei stellen wir die Gallenwege in der Leber unter Röntgen- und/oder Ultraschallkontrolle exakt da und punktieren und drainieren diese anschließend unter örtlicher Betäubung.

Seite teilen: