Wirbelsäulentumore

Das Asklepios Tumorzentrum Hamburg bietet Ihnen kompetente Hilfe bei einem Wirbelsäulentumor. Unsere hochqualifizierten Fachärzte behandeln Sie mit allen für Ihre bestmögliche Therapie erforderlichen Verfahren auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Medizintechnik. Wir betreuen pro Jahr mehr als 200 Patienten mit bösartigen Erkrankungen der Wirbelsäule und verfügen über umfassende und langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet.

Wir klären Sie auf...

Primärer (ursprünglicher) Wirbelsäulentumor

Primärtumore

Ein primärer (ursprünglicher) Wirbelsäulentumor kann gutartig oder bösartig sein. Zu den gutartigen Tumoren gehören Hämangiome (Tumore der Blutgefäße), Meningiome (Hirntumore), Neurofibrome (Nerventumore) und Schwannome (Tumor des äußeren Nervensystems, der von den Schwann-Zellen ausgeht). Zu den bösartigen Tumoren zählen Osteosarkome (Knochentumore), Chondrosarkome (Knochentumore, die Knorpelsubstanz bilden), Ewing-Sarkome (Knochentumore, die vor allem Kinder und Jugendliche betreffen), Astrozytome (Gliome/ bestimmte Art der Hirntumore) und Ependymome (Tumore des zentralen Nervensystems). Sollten sie auf das Rückenmark drücken, so können aber auch gutartige Wucherungen schwerste Störungen auslösen. Im Extremfall können Betroffene unter einer Querschnittslähmung leiden.

Wirbelsäulenmetastasen (Tochtergeschwülste)

Wirbelsäulenmetastasen

Wesentlich häufiger sind Metastasen (Tochtergeschwülste) einer anderen Krebserkrankung an der Wirbelsäule. Diese bilden sich aus Tumorzellen, die beispielsweise bei einer Krebserkrankung der Lunge, Brust, Prostata, Schilddrüse, Niere oder Haut über den Blutkreislauf zur Wirbelsäule gelangen.

Wirbelsäulenmetastasen können das Rückenmark einengen oder die Knochen der Wirbelsäule zerstören, sodass die Betroffenen unter starken Schmerzen, Brüchen und/oder Haltungsstörungen leiden. Darüber hinaus können diese Wucherungen Empfindungsstörungen auslösen, die die Entleerung von Blase und Mastdarm beeinträchtigen – bis hin zur Inkontinenz (mangelnde Kontrolle beim Wasserlassen) – und Lähmungserscheinungen verursachen.

Experten in Ihrer Nähe finden

Hamburg Altona

Chefarzt Orthopädie

Sprechen Sie uns an:

Prof. Dr. med. Markus Kröber

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-81 16 20

Hamburg Harburg

Sprechen Sie uns an:

Dr. Christoph Goetz

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-86 23 02

Hamburg Heidberg

Dr. Sven Nagel

Sprechen Sie uns an:

Dr. Sven Nagel

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-87 37 20

Hamburg Rissen

Bild: Dr. med. Hans-Peter Köhler

Sprechen Sie uns an:

Dr. med. Hans-Peter Köhler

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 81 91-26 45

Hamburg St. Georg

Sprechen Sie uns an:

Prof. Dr. med. Thomas Niemeyer

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-85 21 11

Hamburg Wandsbek

Sprechen Sie uns an:

Dr. Erik Fritzsche

Nachricht schreiben

Tel.: (0 40) 18 18-83 12 74

Jederzeit erreichbar - Unsere Hotline

Wir unterstützen Sie dabei den richtigen Spezialisten in Ihrer Nähe zu finden.

Sie erreichen uns

Mo
08.00 - 18.00 Uhr
Di
08.00 - 18.00 Uhr
Mi
08.00 - 18.00 Uhr
Do
08.00 - 18.00 Uhr
Fr
08.00 - 13.00 Uhr

Seite teilen: