Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen: 

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

 

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Unsere Klinik verfügt über ausgewiesene Spezialisten in der arthroskopischen Gelenkchirurgie (Schlüssellochtechnik).

Insbesondere am Schultergelenk ist hier die operative Sanierung nach Verletzungen ,aber auch bei Verschleißerkrankungen wie dem Impingement-Syndromen gut anwendbar (Bankart-Läsion, Rotatorenmanschettenruptur, Chronische Instabilität ,degenerative Veränderungen / Arthrose) im Vordergrund.

Bei den Gelenkarthroskopien am Kniegelenk ist über die Schlüssellochtechnik die Versorgung verletzter Strukturen, wie z. B. dem Knorpel, dem Meniskus aber auch den Kreuzbändern (ggf. Kreuzbandersatz, Knorpeltransplantation, Meniskusnaht etc.) möglich. Wiederholte Luxationen der Kniescheibe (Patellaluxation) werden vornehmlich mit einem Bandersatz behandelt (MPFL –Plastik)
Knorpelläsionen und degenerative Erkrankungen im Bereich der Sprunggelenke. Ellenbogengelenke sowie Handgelenke werden mit Spezialinstrumenten arthroskopisch rekonstruiert.

Die Hüftgelenk-Arthroskopie bietet dem Patienten mit Hüftgelenkproblemen bzw. beginnender Arthrose, die Möglichkeit der Therapie über die Schlüssellochtechnik, ohne gleich einen Hüftgelenkersatz (Totalendoprothese) implantieren zu müssen.

Seite teilen: