Implantologie

Ersatz fehlender Zähne durch künstliche Zahnwurzeln (Implantate) inklusive Sinus lift oder Knochenauflagerungsplastiken bei fortgeschrittenem Schwund des Kieferknochens

Dort wo Zähne fehlen, können wir Ihnen mit der Einpflanzung von künstlichen Zahnwurzeln (Implantaten) helfen. Implantate sind aus Titan, heilen gedeckt im Kiefer ein und können nach knöcherner Einheilung vom Hauszahnarzt prothetisch versorgt werden. Dort wo ausreichend Knochen für die Implantate fehlt, verpflanzen wir Knochen aus dem Kiefer oder aus dem Beckenkamm und schaffen so die Vorraussetzung für ein langdauernd  gutes Ergebnis.

Verlorengegangene Zähne werden durch künstliche Zahnwurzeln (Implantate) ersetzt. Dadurch kann das Beschleifen gesunder Zähne vermieden werden. In Zusammenarbeit mit dem überweisenden Zahnarzt werden Anzahl und Typ der Implantate festgelegt. Mehrere Systeme (z.B. Frialit II, ITI, Branemark, Altatec) werden eingesetzt. Zahnlose Kiefer können mit zwei bis sechs Implantaten versorgt werden, Sinus Lift-Eingriffe oder Knochenauflagerungsplastiken werden bei fortgeschrittener Kieferatrophie angewendet.Die Knochendistraktion als modernes Verfahren kann mit Implantaten kombiniert werden.

Seite teilen: