Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117

 

  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

 

  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Therapie von Hörstörungen

Patienten mit Hörstörungen haben spezielle Bedürfnisse, auf die wir im Rahmen unserer Hörsprechstunde besonders eingehen können.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Unser Team aus erfahrenen Mittelohrchirurgen, Audiologen und Sprachtherapeuten, unterstützt durch das Personal unserer HNO-Ambulanz, untersucht, berät und behandelt Patienten zu allen Aspekten rund um das Thema Hören und Verstehen.

Wenn konservative Behandlung und Hörgeräteversorgung nicht mehr ausreichen und operative Methoden der Mikrochirurgie des Ohres nicht in Frage kommen, versorgen wir unsere Patienten mit implantierbaren Lösungen von Knochenleitungs- und Mittelohr- Hörgeräten bis hin zu Cochlea-Implantaten.

Das Cochlea Implantat (CI) stellt hierbei eine Besonderheit dar, denn die Therapie erfordert neben dem spezialisierten Hals-Nasen-Ohrenarzt auch ein eingespieltes Team aus Audiologen und Hörtherapeuten, die für diese Behandlung zusammenarbeiten. Wir haben daher weitere Informationen auf einer eigenen Internetseite zusammengestellt.

 

Seite teilen: