Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.
     
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Mehrlingsgeburten und Betreuung bei Steißlage

Doppeltes Glück: Zwillinge und mehr…

Aufgrund der hohen Zahl von Zwillingsentbindungen in unserem Perinatalzentrum und der daraus resultierenden großen Erfahrung bieten wir Ihnen höchste Sicherheit und Kompetenz in der Betreuung.

In der Frühschwangerschaft werden bei Mehrlingsschwangerschaft die Plazenta- und Eihautverhältnisse diagnostiziert:

Bei dichorialen-diamnialen Zwillingen hat jedes Kind seine eigene Plazenta und Fruchthöhle. Monochoriale-diamniale Zwillinge teilen sich eine Plazenta in zwei Fruchthöhlen. Monochoriale-monoamniale Zwillinge besitzen eine gemeinsame Plazenta und nur eine Fruchthöhle.

Abhängig hiervon ergeben sich Besonderheiten im Schwangerschaftsverlauf, im Betreuungsrhythmus und im Management der Geburt.

Aus diesen Gründen empfehlen wir einen vorzeitigen Anmeldetermin um die 30. Schwangerschaftswoche.

Bei günstigen Kindslagen und unkomplizierten Plazentaverhältnissen spricht nichts gegen eine normale Entbindung. In allen anderen Fällen suchen wir mit Ihnen gemeinsam den geeigneten Zeitpunkt für einen geplanten Kaiserschnitt.

Mit dem Po voran: Geburt aus Steißlage

Mit 5% sind Steißlagen ein seltenes Ereignis.

In unserer Klinik hat sich die Selbstverständlichkeit der vaginalen Geburt bei unkomplizierten Verhältnissen erhalten. In der Begleitung dieser Geburten stehen Ihnen erfahrene Geburtshelfer zur Seite.

Bei Vorliegen einer Beckenendlage erfolgt in der 37. Schwangerschaftswoche eine ausführliche Ultraschalluntersuchung und Beratung zum Geburtsmodus:

Sollten Sie sich zur Geburt per Kaiserschnitt entscheiden, können wir einen Termin festlegen oder den Kaiserschnitt bei natürlichem Geburtsbeginn durchführen.

Seite teilen: