Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen: 

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

 

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Lidoperationen

Ambulante Hilfe

Kleinere Lidoperationen werden von uns ambulant durchgeführt.

Zu den häufigen ambulant durchgeführten Behandlungen zählen die Operation von

  • Ein- oder auswärtsgekehrten Lidern (En-/Ektropium)
  • Schlupflider (Dermatochalasis)
  • Hauttumoren der Lider
  • Tumoren der Liddrüsen („Hagelkorn“ (Chalazion), „Gerstenkorn“ (Hordeolum) )

Lidoperationen mit dem CO2-Laser

Bei Patientin mit Schlupflidern kann aus medizinischen oder kosmetischen Gründen eine Lid-OP erforderlich werden. Medizinische Indikationen für die OP sind insbesondere bei einer Einschränkung des Gesichtsfeldes gegeben.

Bei der OP wird ein Teil der überschüssigen Haut am Oberlid entfernt und das Oberlid auf diese Weise gestrafft. Der Einsatz des CO2-Lasers bei diesen Lid-OP führt zu einer geringeren Blutung während der OP, einer höheren Präzision und zu einem schnelleren Erreichen des Endergebnisses. Lid-OPs gegen Schlupflider werden in der Regel ambulant, in sehr seltenen Fällen auch stationär durchgeführt. Die kosmetischen OP ist keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse.

Bei ausgedehnteren Tumoroperationen ist eine stationäre Behandlung erforderlich. Hier führen wir auch komplizierte Lidrekonstruktionen durch.

Operationen der Tränenwege führen wir durch

  • an den Tränenröhrchen
  • am Tränennasengang (Dacryozystorhinostomie) in Kooperation mit der Klinik für Hals-, Nasen, Ohrenheilkunde über einen Zugang durch die Nase
  • mit und ohne Einlegen von Implantaten

Seite teilen: