Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen: 

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

 

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Minimal invasive Chirurgie


Minimal invasive Chirurgie

Wenn immer möglich wenden wir die minimalinvasive Operationstechnik an:

  • gutartigen und bösartigen Tumoren des Dick- und Mastdarmes sowie des Analkanals
  •  Divertikelkrankheit (akut und chronisch)
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
  • Mastdarmvorfall
  • Funktionelle Darmerkrankungen (Obstipation, Inkontinenz)
  • Leistenbruchoperation (TEP, TAPP)
  • Nabel- und Narbenbruchoperation (IPOM)
  • Gallenblasenentfernung
  • Blinddarmentfernungen
  • Lösen von Verwachsungen
  • Operationen bei Sodbrennen „Refluxoperation“ (Fundoplikatio)

Seite teilen: