Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.
     
  • Abstand wahren und Mund-Nase-Bedeckung: Bitte achten Sie beim Betreten unserer Klinik darauf, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Erklärfilm zur richtigen Handhabung auf der Website des IFN)

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Intensivmedizin

Die Abteilung betreibt die Intensivstation unseres Krankenhauses. Hier bieten wir alle modernen Organersatzverfahren an und behandeln jährlich rund 2.600 Patienten intensivmedizinisch.

Kompetent an Ihrer Seite

Wir betreuen schwerstverletzte und/oder schwerstkranke Patienten mit Störungen lebenswichtiger Funktionen. Den Patienten steht unser hochqualifiziertes, speziell ausgebildetes Team von Ärzten und Pflegekräften mit allen den derzeit verfügbaren technischen Hilfsmitteln rund um die Uhr zur Verfügung.


Neben der Anwendung modernster Technik liegt uns die individuelle und persönliche Zuwendung zum Patienten am Herzen. In Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Seelsorgern und Ärzten aller Fachrichtungen, die bei speziellen Problematiken rasch hinzugezogen werden können, bemühen wir uns um die Betreuung der Patienten und ihrer Angehörigen unter Berücksichtigung der individuellen Vorstellungen und Lebensentwürfe.
Da trotz aller menschenmöglichen Bemühungen auch auf der Intensivstation nicht jeder lebensbedrohliche Zustand erfolgreich behandelt werden kann, ist es dem gesamten Team wichtig, auch Sterbende mit besonderer Zuwendung zu begleiten.
 

Seite teilen: